Army of Two: The 40th Day

Army of Two ist meiner Meinung nach das beste Koop-Spiel auf dem Markt – zwar leider nich in Deutschland, da es hier indiziert wurde, aber dennoch ein absolut gelungenes Spiel. Nachdem der zweite Teil offiziell angekündigt wurde, gibt es inzwischen auch schon erste brauchbare Information und ein paar Screenshots.

Army of Two: The 40th Day

Zum Szenario: In Shanghai werden mehrere gravierende terroristische Anschläge verübt und wer wäre besser geeignet als Salem und Rios um den Bösewichten Einhalt zu gebieten. Dabei soll das die Stadt wie New York in Cloverfield einiges an Zerstörung mitmachen und auch die ganze Spielwelt soll dynamischer als der Vorgänger werden. So sollen zum Beispiel Blätter durch den Wind fliegen oder auch andere Objekte animiert werden. Auch die Kommunikation zwischen den Hauptdarstellern soll verbesserte werden – so sollen die beiden zum Beispiel in ruhigeren Passagen des Spiel automatisch ihre Helmvisiere hochklappen um miteinander zu reden.

Army of Two: The 40th Day

Das Gameplay soll noch mehr auf das Zusammenspiel der Spieler ausgelegt werden, wobei man aber auch die hin und wieder auf getrennten wegen ähnlich wie bei Gears of War 2 durchschlagen muss. Generell sollen den Spielern mehr Auswahlmöglichkeiten im Spiel zur Verfügung gestellt werden und auch das Befehlssystem wurde überarbeitet, mit dem auch eine Folge an Aktionen planbar sein soll.

Sehr interessant ist auch, dass es in Zukunft auch wichtig sein wird seine Gegner zu analysieren. Dabei wird ein extra HUD eingeblendet, was neben Bewaffnun und Panzerung auch den Rang des Gegners anzeigt. Letzteres soll für das taktische Vorgehen von besonderem Wert sein – nehmt ihr zum Beispiel einen Kommandanten als Geisel, werden sich seine Untergebenen sofort ergeben und ihr habt leichtes Speil. Nehmt ihr aber nur einen normalen Soldaten als Geisel, wird das den Kommandanten recht wenig kümmern und er eröffnet trotzdem das Feuer auf euch, auch wenn das bedeutet, dass er seinen eigenen Mann opfert.

Army of Two: The 40th Day

Hier nochmal eine Auflistung der bisher bekannten Highlights im Spiel:

– neues GPS-System mit Gegner-Informationen
– Lohn für Aufträge verhandelbar
– Waffenarsenal aufrüstbar
– großer Mehrspielermodus geplant
– Kriechen im verwundeten Zustand möglich
– lebendige Spielwelt
– mehr taktische Möglichkeiten

Bis jetzt hört soch das alles doch ziemlich gut an. Auch die Scrennshot gefallen mir sehr gut.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.