Backbreaker: American Football vom Feinsten

Mit Backbreaker will der Entwickler NaturalMotion frischen und ungewöhnlichen Wind in das Genre der American Football Simulationen bringen. Gegen die ärgste Konkurrenz anzukommen, dürfte nicht leicht werden, auch wenn Backbreaker alle Vorraussetzungen dafür erfüllt.

Backbreaker fängt von ganz unten an: Man kann beim Entwickler auf eine lange Produktionsgeschichte zurückgreifen oder gar eine große Werbekampagne aus dem Boden stampfen. Backbreaker muss durch sein Gameplay und seine Graphic überzeugen.

Backbreaker Gameplay: ungwöhnlich, aber überzeugend

Und auch gerade in diesen beiden Punkten setzt sich das Football-Spiel von anderen ab. Nicht mehr nur schlicht und taktisch von oben zu sehen, wird die Kamera jetzt direkt hinter der Spielfigur platziert, der Gamer selbst ist mitten im Geschehen.

Die Tackles werden dank der Euphoria Engine in Echtzeit berechnet und sind jedes Mal auf die Situation angewandt anders. Die Licht und Schatten Verhältnisse im Stadion grenzen nah an der Realität, ebenso die Bewegungen der Figuren und ihr Verhalten zueinander.

American Football: Backbreaker versucht sich an der Realität

Gegen den ungekrönten König der Football-Spiele, Madden NFL vom EA Sports Label der Electronic Arts, anzukommen, dürfte nicht einfach sein: Im Gegensatz zum großen und erfolgreichen Bruder, wird Backbreaker ohne die offiziellen Mannschaften, deren momentanem Line-Up und ohne die beliebten Kommentatoren auskommen müssen.

Zum Glück schlagen die Herzen meistens für den Underdog und so wird das Action geladene Spiel von NaturalMotion, das noch für dieses Jahr angekündigt ist, hoffentlich auf der Xbox 360 hohe Wellen schlagen.

[youtube PRCWbUYtitY]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.