Blokus Portable – Ein Brettspiel wird digital

Am 25. September wird Blokus Portable im Handel sein. „Wieso jetzt Zukunft? Gibt es doch schon längst!“ sagt ihr. Ja, das Brettspiel. Nun hatte Codemaster (und Vertrieb Majesco Entertainment) ein Herz und bringt das meistausgezeichnete Brettspiel des Jahrhunderts in unsere Taschen, d.h. auf die PSP.

Blokus, eine Mischung aus Tetris und Go, erblickte im Jahre 2000 das Licht der Brettspielwelt und hat seitdem über 3 Millionen Spieler nebst Anhang in über 35 Ländern glücklich gemacht. Bis jetzte wurde es für seinen Erfolg weltweit mit 26 verschiedenen Preisen bedacht. Das Konzept ist relativ simpel: Man spielt mit einer Farbe, Spielsteine werden nach einander auf das Brett gelegt, wobei der neue Stein immer einen der selben Farbe berühren muss. Ziel ist es, wie beim Go, am Ende die größte Ecke des Spielfeldes erobert zu haben. Wenn ihr mal sehen wollt, wie das ganze in Action aussieht, schaut euch folgendes Video an:

[youtube QSxHH4O4eWs]

Auch auf der PSP soll der Blokus Charakter erhalten bleiben. So kann die Originalversion mit bis zu vier Spielern (mit nur einer UMD!) oder aber Blokus Travel zu zwei gespielt werden. Außerdem können sich über W-Lan bis zu 16 Spieler gleichzeitig bekleinkriegen. 18 Anime-Charaktere  können freigeschaltet und die Avatare vom Namen, Geschlecht und Aussehen her angepasst werden. Wirklich Sinn macht das Spiel als verkapptes Party-Game im Zug, auf dem Boot und überall sonst, wo man das Spielbrett nicht auspacken darf. Innovativ ist das Game gegenüber dem Originalbrettspiel nicht wirklich, weshalb auch die Kritiker nicht unbedingt begeistert sind. Wer aber eine Brettspiel-Umsetzung kauft, der weiß, was er tut. Hoffe ich zumindest.

Auf der Codemasters Homepage gibt es neben weiteren Infos auch ein paar mehr Bilder. Habt Spaß.

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.