DC kündigt Comic-Miniserie Batman Arkham City an

DC Comics hat eine sechsteiligen Comic-Miniserie angekündigt, welche die Handlungs-Lücke zwischen den beiden Spielen Batman: Arkham Asylum und Batman Akham City schließen soll.

Geschrieben von Paul Dini, dem Autor von Batman: The Animated Series (Dini hat zudem die beiden Arkham-Spiele verfasst) und gezeichnet von dem für Batman Arkham Asylum und Batman Arkham City verantwortlichen Concept Artist Carlos D’anda, fängt Batman Arkham City ein Jahr nach dem Originalspiel an, zu dem Zeitpunkt, da der frühere Arkham-Wärter und frisch gewählte Bürgermeister von Gotham City, Quincy Sharp, beschließt, die berüchtigte Institution zu schließen. Als Ersatz eröffnet er „Arkham City“, ein neues Hochsicherheits-„Heim“ für die zahlreichen Schläger, Gangster und durchgeknallten Verbrechergenies von Gotham City. Arkham City ist ein weitläufiger, hermetisch abgeschirmter Bereich im Herzen von Gotham City, indem sich die Sträflinge frei bewegen und nach Lust und Laune agieren können, solange sie nur keinen Fluchtversuch unternehmen. Zum Leiter dieses städtischen Gefängnisses hat Sharp Dr. Hugo Strange bestellt, einen Mann, der weiß, dass Bruce Wayne Batman ist.

Die einzelnen Folgen dieser Miniserie werden weltweit zeitgleich zum Preis von je 2,99 US-Dollar digital erhältlich sein. Zwischen diesen Veröffentlichungen werden 8-seitige Zwischenspiele digital veröffentlicht, die näher auf die in der Miniserie erzählte Geschichte eingehen. Geschrieben von Dini und gezeichnet von verschiedenen Künstlern konzentrieren sich diese digitalen Geschichten auf die vielen Feinde des Dunklen Ritters, die in dieser neuen Stadt innerhalb einer Stadt um die Macht konkurrieren. Jedes einzelne dieser digitalen Zwischenspiele wird für 0,99 US-Dollar zwischen den einzelnen Ausgaben der Miniserie digital erhältlich sein. Sie werden zudem später Bestandteil der gedruckten Sammelausgabe von Batman Arkham City sein.

„Die zuerst digital veröffentlichten Geschichten geben den Fans einen ungewöhnlichen Anreiz, interessante, aufregende Geschichten auch außerhalb der Welt des gedruckten Comics zu erleben“, so Jim Lee, Mitherausgeber von DC Comics. „Die zusätzlichen Seiten fungieren als Zwischenspiele zu den normalen Ausgaben und sind zum Verfolgen der Handlung der Hauptgeschichte der Miniserie nicht unbedingt notwendig. Die Fans können diese Zwischenspiele später auch im Druck lesen, wenn wir die Sammelausgabe veröffentlichen.“

Die ersten beiden Teile werden Anfang Mai veröffentlicht werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.