Devil May Cry: Alter Dante – Neuer Dante

Da beißt die Maus keinen Faden ab! Der neue Dante ist nicht der Dante, den WIR wollen, sondern höchstens der, den zweifelhafte Menschen an zweifelhaften Orten im Strichcode wollen. Die Coolness in Person eingetauscht gegen ein knuffiges Abbild einer Flasche.. toll!

Schon seit mehr als zwei Monaten ist das neue Abbild des Dante im neuen Teil im Umlauf. Schon seit mehr als zwei Monaten hüpfen die Fans im Kreis, unterschreiben nutzlose Petitionen und werde letztlich doch das Spiel kaufen, um hinterher nocheinmal der Enttäuschung über das destruktive Redesign seines Lieblingscharakters Luft zu machen. Vielleicht verlangen sie ja auch ihr Geld zurück, wie kürzlich bei CoD: Black Ops geschehen. Aber davor steht der Kauf – und damit der Fehler.

Devil May Cry ©flickr.com / PlayStation.Blog

Wenn die Konsumenten schon von vornherein wissen, dass sie mit dem erworbenen Produkt nicht zufrieden sind, warum kaufen sie es dann? Ich hole mir doch auch keinen schweinchenrosa MP3-Player mit HelloKitty-Kopf.. und du so?

Ende Oktober äußerte sich Capcom auch zu den Gründen für das neue Charakterdesign. Man wollte es unter anderem darauf anlegen, auf die Diskussion und den Aufschrei danach. Dann wahrscheinlich auch auf den gelungenen Zusammenschnitt von den Kollegen des Gametrailers-Magazins, die den Wandel des einst abgeklärten, supercoolen Dante hin zu einem Redesign mit Pussyallüren in gut zwei Minuten Bewegtmaterial darstellen:

Natürlich dürfte man nun mit Ethik und Moral kommen, und natürlich ist das Aussehen niemals von derart entscheidender Rolle, so im Leben und daneben bestimmt auch.
Aber ist und bleibt es mit einem solch süßen Spitzbübchen dann noch Devil May Cry?

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.