DiRT 3: WhAT you get

DiRT, genau: schmutzig, dreckig und versaut. Und verdammt gut, aber das geht dann einher. Was 2007 auf dem PC, der xBox360 und der PS3 begann, führt nach einem kurzen Besuch der Wii auch drei Jahre später noch zu einem anerkennenden Nicken.

Wir sprechen von der bereits dritten Fassung des rigerosen Rally-Rennspiels. Kaum ein Jahr ist es her, dass der zweite Colin McRae Titel seinen Weg in die metallenen Händlerregale machte. Nun dürfen sich die Fans der geballten, vierrädrigen Rennpower schon auf den dritten Ableger der bekannten Reihe freuen. Als den umfangreichsten Rally-Titel überhaupt hatte man DiRT 3 vor einigen Monaten angekündigt. Was ist also drin? Was bereits jetzt bekannt?

DiRT 3 ©flickr.com / multiplayerit

Dass der Name Programm wird, verspricht beispielsweise das dynamische Wettersystem, das der Entwickler Codemasters 1A von seinem eigenen Titel, F1 2010, abgekupfert hat. Aber auch größenmäßig wird man sich an neue Dimensionen herantrauen: auf mehr als 100 verschiedene Pisten und Routen will man euch und eure Wagen rollen sehen – vergleichsweise dazu wirkt der Mapgehalt von DiRT 2 mit seinen 41 Strecken wie das Lari im Fari. Bleibt zu hoffen, dass Codemasters viele schöne Dinge aus ihrem Textur-Beutel zaubern werden.
Auch in Sachen Fuhrpark hat sich einiges getan, so soll DiRT 3 die größte Fahrzeuganzahl der Reihe beinhalten.

[youtube PYKRhjjSBVU]

Laut CVG wird das Rennspiel alle wichtigen Epochen des Rally-Rennsports beinhalten, worunter auch die legendären Monster unter den Fahrzeugen der Gruppe B fallen wie der Audi Quattro S1, der Ford RS200 oder der Metro 6R4.

Plattform: PS3, xBox360, PC
Genre: Rennspiel
Entwickler: Codemasters
Publisher: Codemasters
USK: n/a
Release: n/a

(Quelle)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.