Dragon Age II: Reichlich Cutscenes

Wer auf tiefgründige Stories, massig Hintergrundinformationen und mitreißende Charaktere steht, der war bei Rollenspielen ja bekanntlich noch nie so ganz falsch.

Was das für den Nachfolger des beliebten Dragon Age: Origins aus dem Jahr 2009 bedeutet, wird unter anderem anhand eines Prüfberichts der britischen BBFC (Pendant zur deutschen USK) deutlich. Dreht schonmal eure Popcorn-Werfer auf: denn laut den Angaben hält Dragon Age II satte 103 Minuten an Zwischensequenzen für den videodurstigen Spieler bereit.

Dragon Age 2 ©flickr.com / vikingfunk


Im direkten Vergleich zum ebenfalls recht storybelasteten Killzone 3 mit seinen 70 Minuten Cutscenes, haben wir es also mit einem Plus von knapp 47% aus reinen Story-Sequenzen zu tun. Ungelogen wird wage ersichtlich, dass auch Spielumfang und Länge des Rollenspiels den Shooter um Längen übertreffen werden. Alles andere wäre auch irgendwie, so ein bisschen zumindest, epic fail.

Das Kampfsystem vom zweiten Teil wird sich auf zwei verschiedene Weisen bedienen lassen: entweder der Spieler spielt es als Action-Rollenspiel, agiert und wechselt zwischen den Party-Mitgliedern während des Geschehens, oder aber er gibt die Befehle innerhalb eines strategischen Pausenmodus. Wie das genau aussieht, wird im folgenden Kampfsystem-Walkthrough näher erläutert:

[youtube aAko-k_Hvfw]

Dragon Age II wird aufgrund seiner schwerwiegenden Gewaltdarstellung (BLUT, Leute, BLUT!) ab März mit einem ab18-Siegel und damit ohne Jugendfreigabe (ungeschnitten) erwerblich sein.

Plattform: PS3, xBox360, PC
Genre: Rollenspiel
Entwickler: BioWare
Publisher: ElectronicArts
USK: ab 18
Release: 11. März 2011

(Quelle)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.