Dragon Ball Z: Burst Limit jetzt auch für Xbox 360 und PlayStation 3 erschienen

Seit Kurzem können Fans der erfolreichen Anime-Serie „Dragonball Z“ Ihre Helden auch auf Next Gen. Konsolen gegeneinander antreten lassen. Unter dem Namen „Dragon Ball Z: Burst Limit“ veröffentlichten Atari und Namco Bandai ein äußerst erfolgversprechendes Beat ‚em up um Dragonball-Universum.

[youtube pPeVnBC-6ho]

Die Schlüsselworte sind hierbei natürlich „Next Gen. Grafik“ und „Multiplayer“. Letzterer erlaubt es Xbox Live – Nutzern, Son-Goku, Piccolo, Vegeta und weitere 18 Charaktere gegeneinander antreten zu lassen. Wie aus der Serie bekannt bekämpft man sich in weitläufigen Arealen, bei denen anschließend meist kein Stein mehr auf dem Anderen liegt. Neben normalem Faust- und Fuß-Kampf gibt es natürlich auch viele der mächtigen Spezialangriffe, die die Charaktere sich im Laufe der Serie aneignen.

Das alles wird durch butterweiche Animationen und spektakuläre Effekte, sowie einzelne Zwischensequenzen im Stil der Serie umgesetzt.

Insgesamt gilt die Dragonball-Serie mit mehr als 25 verschiedenen Spielen auf diversen Konsolen, die sich weltweit über 10 Millionen mal verkauft haben, als am erfolgreichsten auf dem konsolenmarkt umgesetztes Anime-Universum. Hier gibt es eine umfangreiche Liste aller Genrevertreter.

Fans der Serie können für knapp 60 Eurounbesorgt zugreifen, allen Anderen sei vielleicht empfohlen, sich zunächst über die Spieleserie an sich zu informieren, da Vieles an der Atmosphäre und der spielerishcen logik sich nur wahren Kennern des DBZ-Universums erschließen dürfte. Außerdem könnte die Umsetzung für den unbedarften Neuling zunächst eher kindisch und nur wenig spannend wirken.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.