Fable 2 – kann der Nachfolger halten was der erste Teil bereits versprochen hatte?

2004 wurde Fable von Lionhead veröffentlicht und war das meist erwartete Rollenspiel des Jahres. Damals versprach Peter Molyneux im Vorfeld dem Spiel einiges was das Spiel nicht halten konnte. Auch im zweiten Teil gibt es wieder im voraus einige Versprechungen und wir können nur hoffen, dass man diesmal nicht den gleichen Fehler macht.

Klar war Fable ein tolles Spiel, aber bei weitem nicht das was man sich Aufgrund der Ankündigungen erhofft hatte. Mal sehen was aus Fable 2 wird – potential ist auf jeden Fall vorhanden.

[youtube i94LVacr8RE]

Leider gibt es außer, dass der Nachfolger 500 Jahre nach dem ersten Teil spielen soll, keine Infos zur Story. Dafür sind diverse andere Einzelheiten inzwischen bekannt – so startet wie schon aus dem ersten Teil bekannt, der Held im Kindesalter. Im Laufe des Spiels altert nicht nur der Held, sonder der Zahn der Zeit nagt auch am gesamten Leveldesign. Dörfer sollen im Laufe der Zeit zu Städten wachsen, neue Technologien erfunden werden und so weiter.

Zwar Spielt Fable 2 wieder in Albion, aber diesmal soll die Spielwelt zehnmal größer sein. Ein der interessantesten Neuerungen ist der Hund an der Seite unseres Helden. Der soll nicht nur putzig aussehen, sondern übernimmt aufgaben wie nahe Feinde durch knurren signalisieren oder er zeigt interessante Items an. Eine weitere Neuheit ist, der Mehrspieler, bei dem man gemeinsam mit einem Freund Albion unsicher machen kann. Dabei soll es den Spielern überlassen werden wie gefunden Schätze und Items geteilt werden. Diesmal können auch wieder Häuser oder sogar ganze Dungeons gekauft werden. Wer möchte darf auch heiraten und eine Familie gründen. Dabei sollte man aber die Erziehung seines Sprösslings aber nicht vernachlässigen, da der sich ansonsten im Lauf des Spiels gegen einen stellen könnte.

Für mich hört sich das Ganze sehr ambitioniert an und ich kann nur hoffen, dass man diesmal die Versprechen auch hält. Ich habe auch gelesen, dass die Entwickler aktuell noch mit 4000 bis 5000 Bugs zu kämpfen haben. Mal abwarten was bis zum geplanten Release im Herbst noch alles passiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.