Firmware 3.21+ und seine Auswirkungen

Und alle so: Ups. Dass Version 3.21 doch weitere Auswirkungen haben könnte, als dem gemeinen IT-Hobbybastler die Basis zu nehmen, zeigt sich nun am Beispiel der amerikanischen Luftwaffe.

Gut einen Monat nach dem Wegfall der OS-Betriebsfunktion auf der PS3 mit dem Firmware Update 3.21 zeigen sich mittlerweile nicht mehr nur die Freizeit-Pr0s unter den Linux-Tüftlern bedrängt. Auch die Damen und Herren aus dem Pentagon in Virginia, dem Hauptsitz der U.S. Air Force, fühlen sich vor den Kopf gestoßen. Diese nutzen bisweilen nämlich 2000 dieser Konsolen in einem leistungsstarken Cluster für wissenschaftliche Zwecke (bestimmt nur die Besten! Und Liebsten!).

Firmware Update © flickr.com/kennymatic, Bearbeitung: franfi

Nun ist es aber nicht so, dass die Air Force laut „hier“ schreit, wenn es um diese Firmware Updates geht. Auch in diesem Fall sind sie natürlich nicht darauf angewiesen, das Update zu installieren, da es für ihre Zwecke keine Notwendigkeit darstellt. Da in so einem Cluster aber hin und wieder ein Verschleiß der Geräte zu beobachten ist und diese für eine Reperatur eingeschickt werden, kommen wie aus einem Zauberbaum nur Konsolen in der neuen Version zurück.Damit werden die Geräte für den einstigen Zweck allerdings unbrauchbar.

In einem Interview mit ArsTechnia erklärte man:
„Wir wollen das bestehende System weiter nutzen. Aber es wird schwierig werden, kaputte oder fehlerhafte Geräte zu ersetzen. Die reparierten Konsolen haben das Problem, dass sie von Sony mit der neuen Firmware zurückkommen – und die erlaubt keine anderen Betriebssysteme, was augenscheinlich falsch zu sein scheint. Wir haben Kenntnis von einer Sammelklage gegen Sony, die sich gegen diese Funktionsentfernung richtet.“

(Quelle)