Nintendo: 3-D-Handheld geplant

Kaum ist mit dem Nintendo DSi XL eine größere Version der mobilen Erfolgskonsole auf den Markt gekommen, sorgt die Ankündigung einer neuen tragbaren 3-D-Konsole für Höhenflüge an der Börse.

Ich staunte nicht schlecht, als ich heute auf die Meldung stieß, dass Nintendo – relativ kurze Zeit nach der Markteinführung des Nintendo DSi XL – bereits den nächsten mobilen Coup plant:

Diesmal ist ein Handheld geplant, dessen Bildschirm 3-D-Effekte darstellen kann – und zwar ohne dass man dafür eine extra 3-D-Brille zur Hilfe nimmt.

Das Gerät wird voraussichtlich den Namen „Nintendo 3DS“ tragen, was meiner Meinung nach darauf hindeuten könnte, dass es sich bei dem Handheld möglicherweise wieder um eine Weiterentwicklung des bereits seit mehr als fünf Jahren auf dem Markt erhältlichen und schon mehrmals überarbeiteten Nintendo DS handelt.

Weitere Details zu dem geplanten Spielgerät sind allen Anscheins nach noch nicht herausgegeben worden. Wie es aussieht wird Nintendo erst auf der amerikanischen Spielemesse E3 im Juni dieses Jahres tiefer gehende Informationen zu dem neuen 3D-Handheld öffentlich machen.

Innerhalb von einem Jahr soll „Nintendo 3DS“ schließlich auf den Markt kommen – ob dies erst einmal nur für Japan bzw. Amerika gilt oder auch direkt Europa mit einschließt, konnte ich den bisher gefundenen Informationen noch nicht entnehmen.

Übrigens: Nach der Ankündigung der neuen Konsole schoss der Wert der Nintendo-Aktie recht eindrucksvoll in die Höhe.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.