Nintendo DS wichtig für Ubisoft

Während der Rest der Wirtschaft wegen der Finanzkrise ins straucheln kommt, wächst bei Ubisoft der Umsatz weiterhin – und DS-Spiele helfen ordentlich dabei.

Ubisoft konnte im ersten Geschäftsjahr 2008 seinen Umsatz um 31,5 Prozent von 261 Millionen Euro auf 344 Millionen Euro steigern. Dabei stieg der letzte Quartalsumsatz auf 175 Millionen Euro, was ein Plus von 37,3 Prozent im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum ausmacht. Ubisoft-Chef Yves Guillemont sagt dazu: „Wir beobachten sehr sorgfältig und regelmäßig die Veränderungen der wirtschaftlichen Gegebenheiten, und beziehen sie in unsere Voraussagen und Ziele ein“ und „Wir sind sicher, dass die Spieleindustrie fähig ist, ihr dynamisches Wachstum in 2008 und 2009 fortzusetzen, weil die Anzahl der installierten Konsolen steigt und der Zustrom neuer Kunden anhält“.

Dabei stieg der Umsatz mit Nintendo DS-Spielen auf 39 Prozent, wobei sich PC-Games bei 6 Prozent und XBox360 sowie Playstation3-Titel bei 20 Prozent einpendeln.

Wenn nächstes Jahr der Nintendo DSi auch in Europa auf den Markt kommt und Ubisoft die neue Hardware clever zu nutzen weis, konnte sich der Umsatz nochmals steigern.

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.