Online Games – die moderne Art von Computerspielen

Lara-Croft, Foto: jason duckworth - Fotolia.com

Computerspiele sind eng mit der Entwicklung der PCs verbunden. Seitdem man die meisten Spiele als Browser Games spielen kann, hat sich die Spielergemeinde um ein Vielfaches vergrößert. Der Reiz an Online Games: Man kann immer und überall gegen andere Spieler über das Internet spielen.

Große Auswahl an Browser Games

Die Voraussetzung zum Spielen von Online Games ist ein Internetzugang. Ideal ist zudem DSL, man kommt aber auch mit einer anderen Internetart gut zurecht. Allerdings muss man stellenweise Abstriche hinnehmen, da durch die herabgesetzte Geschwindigkeit manche Spiele nicht störungsfrei gespielt werden können. Es gibt eine unglaubliche Vielzahl an Browser Games. Egal, für welche Art von Spiel man sich begeistert, im Internet wird man immer fündig. Browser Games werden direkt über einen Browser gespielt. Man muss nichts herunterladen, sondern kann sofort losspielen. Sie sind im Einzel- oder Multispielermodus spielbar.

Online Games für zwischendurch

Die zweite Variante der Online Games sind Spiele, die zusätzlich ein Plug In wie Java oder Flash benötigen. Hier handelt es sich um wesentlich umfangreichere Online Games. Browser Games mit Plug Ins sind zum Beispiel viele Strategiespiele, die durch Kampfszenen aufwändiger werden. Nichts desto trotz hat man mit beiden Arten von Online Games jede Menge Spaß. Viele Menschen nutzen die Gelegenheit, Browser Games zu spielen. Die Mittagspause ist beispielsweise ein sehr beliebter Zeitpunkt, um Online Games direkt am Arbeitsplatz zu spielen. Die Arbeitgeber haben meist nichts dagegen. Immerhin werden dann meist solche Spiele wie Tetris, Mahjong oder Moorhuhn gespielt, die kurzatmig sind, aber Entspannung versprechen.

Online Games für zwischendurch

Anspruchsvolle Browser Games sollte man allerdings lieber in seine Freizeit verlegen. Sie nehmen häufig viele Stunden in Anspruch und man muss sich sehr konzentrieren. Deshalb ist der Arbeitsplatz nicht das Richtige dafür. Sehr beliebt als Online Games sind ferner diverse Kartenspiele. Mau Mau, Skat oder Schafkopf wird heute rund um die Uhr online gespielt und manchmal geht es sogar um Geld.

Kontroverse Spiele

In einen zweifelhaften Ruf sind die Browser Games mit dem Spiel Counter Strike gekommen. Dieses Spiel ist für viele Menschen das Synonym für Gewalt im Netz. Sehr oft ging dieses Online Spiel in den letzten Jahren durch die Presse und beschäftigte selbst Politiker stark. Diese sannen über ein Verbot dieses Online Games nach, nachdem der Druck durch die Bevölkerung immens war. Allerdings ist das Spiel bis heute im Netz frei erhältlich.

Multiplayer Spiele

Eine große Anzahl der Browser Games ist kostenlos spielbar. Man hat eine unüberschaubare Auswahl an Strategiespielen, Rollenspielen, Fantasyspielen, Ego-Shootern und vielem mehr. Für die wahren Gamer dürften die Multiplayer Spiele bis zu 30 Teilnehmern gleichzeitig eine besondere Herausforderung darstellen. Ein solches Spiel kann sich durchaus bis zu einigen Wochen hinziehen. Dort als Sieger hervorzugehen, ist innerhalb der Online Spieler Gemeinde eine große Ehre.

LAN Parties

Ebenfalls den Online Games sind die sogenannten LAN Partys gewidmet. Bei einer LAN Party treffen sich Spieler in einem Raum und verbinden ihre PCs zu einem Netzwerk, um in diesem gegeneinander anzutreten. Allerdings sind diese Netzwerke von Außenstehenden nicht zugänglich. Deshalb sind diese Treffen nur bedingt unter die Rubrik Online Games einzuordnen.

Einer sehr großen Beliebtheit können sich weiterhin Spiele erfreuen, die auch in der Realität von den Menschen sehr gern gespielt werden. Verschiedene Sportarten sind zum Beispiel in diese Rubrik einzuordnen. Fußball wird sehr häufig bei den Browser Games gespielt.

Foto: jason duckworth – Fotolia.com

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.