Silent Hill – Homecoming

In my restles dreams, I see that town, Silent Hill – jedem Kenner macht sich beim lesen dieses Satzes ein dickes Grinsen im Gesicht breit. Ja liebe Zockergemeinde, es ist bald soweit! Silent Hill 5 kommt noch dieses Jahr.

 

Alex Shepherd, 22 Jahre alt, ist ein Kriegsveteran und kehrt zu seiner Familie nach Shepherd’s Glen zurück. Dort fehlt nicht nur jede Spur von seinem Bruder und seinem Vater, sondern auch fast alle Einwohner sind verschwunden. Außerdem liegt ein starker Nebel über der kleinen Stadt –soweit zur bisher bekannten Story. Der Spielbeginn fängt aber ganz anders an. Alex wacht in einem Krankenhaus auf und wird hektisch durch die Gänge geschoben. Auf den Gängen ist die Hölle los und der Lärm wird nur durch das ständigen heulen einer Sirene übertönt. Als der Stress seinen Höhepunkt erreicht, wird es urplötzlich still. Alex liegt in einem spärlich beleuchteten Raum und ist an seine Trage gefesselt. Die Fans unter euch wissen natürlich er liegt nicht in irgendeiner Klinik, sondern im Alchemilla-Krankenhaus.

 

Aber nun zu den Neuheiten ins Silent Hill Homecoming. Besonders nützlich ist, dass in Menü nicht nur Hinweise, Fotos und Zeichnungen aufbewahrt werden, sondern dort wird auch die aktuelle Aufgabe beschrieben. Kenner der Vorgänger erinnern sich bestimm an die Ladezeiten wenn man durch ein Tür ging – dank der Next-Gen-Konsolen und deren Leistungsvermögen, öffnen sich die Türen ohne Verzögerung und könne von Alex sogar aufgestoßen werden. Im neuen Teil ist es jetzt auch möglich auf Hüfthohe Hindernisse zu klettern, was dem Spiel noch einiges an Spielraum schafft. Wie im ersten Teil ist die erste Waffe die gefunden wird ein Messer. Beim Kampf mit Gegner hinterlässt dieses sogar blutige Schnitte am Körper des Widersachers zu erkennen. Da wie gerade beim Kampf sind – für Silent Hill 5 wurde das komplette Kampfsystem überarbeitet und erneuert. Die Entwickler versprechen schnellere und abwechslungsreichere Kämpfe mit intelligenteren Gegnern. So könnte es in Zukunft schwierig werden, so wie in den Vorgängern einfach an Gegnern vorbei zu rennen. Diesmal stehen erstmals zwei Angrifftasten zur Verfügung – eine für schnelle Attacken und eine für starke Hiebe. Tabu ist dafür für das Treten bereits am Boden liegender Feinde. Dafür gibt es aber ähnlich wie bei Mortal Kombat unterschiedliche End-Moves. Neu sind auch die Quicktime-Events, wobei ihr schnell bestimmte Tasten drücken müsst um nicht drauf zu gehen.

 

Schön, das serien-typische Radio, das vor Feinden warnt, ist auch wieder dabei. Eine weitere große Neuerung ist die Möglichkeit in Dialogpassagen die Antworten selbst wählen zu können. In wie weit die Fragen und Antworte die Story beeinflussen ist noch nicht bekannt.

[youtube N0gHQ578g3A]

 

 

Grafisch sieht Silent Hill 5 mehr als gut aus. Besonders gelungen sind die hervorragenden Gesichtsanimationen der Charaktere. Anscheinend fehlt aber der Silent Hill-typische Grießelfilter, was bei den Fans unter Umständen negativ auffallen könnte. Aber keine Panik, bis zum Release ist ja noch etwas Zeit. Ansonsten freu ich mich riesig auf das Spiel.

Trackbacks & Pingbacks (1)

  1. Cursed Mountain Trailer | Wii-Reloaded

Kommentare sind deaktiviert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.