Sony hat überreagiert

Laut eines Fachmannes für den Nahen Osten und den Orient, habe Sony mit der Rückrufaktion von Little Big Planet überreagiert.

Little Big Planet verspätet sich – durch diese Nachricht waren viele Zocker, die sich auf das innovative Spiel gefreut hatten, enttäuscht. Dabei war der Grund war, dass in einem der Musiktitel aus dem Soundtrack Zeilen aus dem Koran enthalten soll, was für Muslime eine Beleidigung ist. Sony wurde in seinem Forum dezent auf die Beleidigung der Muslime durch den Text informiert und hat direkt mit einer Rückrufaktion von Little Big Planet darauf reagiert. Auch bereits gepresste Blue-Ray-Discs wurden kurz vor dem Verkaufstart zurückgerufen und einstanzen lassen – was sehr kostspielige Aktion war.

Jetzt hat sich ein deutscher Fachmann für den Orient und den Nahen Osten namens Hans-Peter Raddatz dazu geäußert und meinte Sony habe überreagiert. „Einen Anonymen so ernst zu nehmen ist absurd“ und „Unbegreiflich, dass Sony bei der starken Position im Nahen Osten vor so unqualifizierten Angriffen zurückweicht“ sagte Raddatz dazu.

Da kann man geteilter Meinung sein. Ich persönlich finde es Vorbildlich von Sony, dass der Konzern Rücksicht auf Religion und die Spieler nimmt.

Werbung

Kommentare (1)

  1. also ich habe gelesen das der songtext lediglich aus dem koran zitiert. und wenn einer das gleiche singt was da steht, wo ist denn dann die beleidigung? kenn den koran ja nicht weis ja nicht genau was da drin steht…

Kommentare sind deaktiviert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.