Top Spin 3 für die PS3

Die Top-Spin-Serie hatte ja schon immer den Anspruch realistisch zu sein und mit dem dritten Teil hat sich Take 2 nun komplett vom Arcade-Tennis zurückgezogen.

Eine der größten Neuerungen ist unter anderem das anspruchsvolle Schlagsystem, bei dem ihr nicht mehr bequem eine Taste halten könnt und der Kollege schlägt den Ball zurück, sondern für einen Schlag müsst ihr die Taste im richtigen Moment loslassen. Leider stellt sich das Ganze in der Praxis als eher kniffelig heraus. Lasst ihr den Knopf zu früh oder zu spät los, schwingt euer Spieler ohne den nötigen bums und der Schlag geht in die Hose. Hier bedarf es einigen Trainings, bevor die Steuerung richtig sitzt. Hab ihr den Ball sauber getroffen oder sogar einen Power-Schlag ausgeführt, fällt sofort die verlangsamte Spielgeschwindigkeit auf – die Bälle müssten viel schneller übers Netz schießen.

[youtube dr6Yc40CTQs]

Grafisch sieht Top Spin 3 ganz ordentlich aus und die Darstellung der Tennis-Star ist auch gelungen. Im Stadion sind massig Zuschauer zu sehen, wobei leider nicht wirklich Turnier-Stimmung aufkommt. Wetterwechsel im Spiel gibt es nicht wirklich, höchstens mal ein paar Wolken.

Cool ist den Charakter-Editor, in dem ihr euch euren eigenen Spieler komplett frei erschaffen könnt. Diesen dürft ihr dann bei Online-Matchen ausbauen und weiterentwickeln.

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.