Batman: Arkham City – Ein Jahr für den Feinschliff

Es gehört zu den seltenen Fällen in unserer Branche, dass ein Spiel mit unserer „jetzthabenwill“-Attitüde, die übrigens bei Spielern wie Publishern, wie Entwicklern gleichermaßen zu finden ist, wirklich fertig auf dem Markt erscheint. In Zeiten von permanent-Internet und Co ist das theoretisch ja auch gar nicht mehr nötig..

Ausnahmen wären da eine willkommene Abwechslung, wenn man denn gleichzeitig nicht so lange darauf warten müsste. Im Falle vom neuen Batman: Arkham City, das im vergangenen Monat angekündigt wurde und bei den Flattermann-Fans für angeregte Euphorie sorgte, könnte das tatsächlich anders werden. Wie der Entwickler Rocksteady kürzlich in einem Interview bestätigte, sei das Sequel zu Arkham Asylum bereits spielbar fertiggestellt und wartet auf den letzten Feinschliff.

Batman Arkham City ©flickr.com / gamer51

Dass das Spiel erst für den Herbst 2011 angekündigt ist, erfreut das bugverwöhnte Herz folglich um so mehr. Doch noch mehr Details zum Action-Titel ließen sich den letzten offiziellen Bekundungen entlocken. So soll Arkham City mit einer etwa vier bis fünf mal so großen Spielwelt ausgestattet werden, wie sein Vorgänger es war.
Zusätzlich soll das Kampfsystem im Vergleich zu Arkham Asylum erweitert werden. Mehr Gegner gleichzeitig wollen mit neuen Moves und Kampftechniken in flüssigen Animationen niedergestreckt werden.. also „wollen“, weil das ja im Prinzip ihr einziger Sinn ist. Die Handlung selbst spielt circa ein einhalb Jahre nach den Geschehnissen in der Anstalt. Von Butler Alfred werden zu Beginn die nötigsten Informationen übermittelt, welche euch über Catwomans Suche nach Two-Face in Kenntnis setzen.

Auch die Multiplayer-Liebhaber kommen auf ihre Kosten: ein bisher nicht näher konkretisierter Mehrspieler-Modus wird definitiv ins Spiel integriert werden. Denkbar etwa wäre die Koop-Steuerung von Robin oder/und Catwoman.

Plattform: PS3, xBox360, PC
Genre: Action
Publisher: Eidos
Entwickler: Rocksteady Studios
USK: n/a
Release: Herbst 2011

(Quelle)

Werbung