Battle vs. Chess: Trailer-Debüt

Spieler, die Köpfchen haben, irren mit erstaunlich hoher Dichte in diesem Blog. (Zieht an, weiß ich doch!) Aber sonst ist’s ja eher fragwürdig, zwischen dem erschreckend frequentiertem, sinnlosem Dauergemetzel ohne Hintergrund.

.. das wir natürlich auch lieben. Aber nicht nur. Darum gibt es Schach. Manche kennen das Muster nur von ihren Fliesen im Bad, oder der Küche. Doch eigentlich ist es Inbegriff des meisterlichen Strategiespiels mit Bauern, Türmen, Pferden und natürlich und nie zu vergessen: den absolutistischen Herrschern (hi, it’s me!).
Der ursprünglich für den August geplante Titel erscheint mit dem heutigen Freitag in den Händlerregalen für die Großkonsolen und den PC. Handheld-Spieler müssen noch bis zum Dezember warten. Aber mal ehrlich.. wen interessieren eigentlich Handheld-Spieler?

Battle vs. Chess ©flickr.com / bootabledos

Grundsätzlich ist Battle vs. Chess als Verschmelzung des kopflastigen oldschool-Brettspiels mit moderner, kampflastiger Aufmachung zu verstehen. Das heißt: ihr müsstet Schach schon mögen, um dieses Spiel in Kauferwägung zu ziehen.
Im etablierten FRITZ! – Schachalgorithmus im Hintergrund steuert ihr die Züge eurer ergebenen Gefolgschaft, die daraufhin in grafisch aufwendig herausgeputzten Animationen zum Leben erwachen und eurem Wort in actionbetonter Kampfsimulation Folge leisten.

[youtube shZ-fAGEJ_w]

Der Genre-Mix aus den Händen des russischen Entwicklerteams Gaijin Entertainment wird als multilinguale Version (deutsch, englisch, französisch, italienisch und spanisch) mit einem ausführlichen Tutorial erscheinen. Spielerisch wird in der Grundversion in zwei Kampagnen mit insgesamt 30 Missionen eingetaucht werden können, welche mit einem interaktiven 3rd-Person Actionmodus in sechs Arenen begleitet werden. Wie es sich gehört, sind PvP-Kämpfe (Player vs. Player) über das PSN oder auf einer Konsole integriert.

Plattform: PS3, xBox 360, PC, PSP
Genre: Simulation
Entwickler: Gaijin Entertainment
Publisher: TopWare
USK: ab 12
Release: 24. September 2010

Werbung