Battlefield 3: Freischaltungen dauern Ewigkeiten?

Der von DICE entwickelte dritte Battlefield-Teil wird seine Langzeitmotiviation vor allem durch Waffen- und Equipement-Freischaltungen zu erhalten suchen.

Am 27. Oktober wird das neue Battlefield 3 im Handel erscheinen. Um euch die Motivation möglichst lange zu erhalten, setzt der Titel auf verschiedene Items, die ihr im Lauf der Zeit freischalten könnt und die damit einen langen Spielspaß garantieren sollen. Im direkten Vergleich zu Battlefield: Bad Company soll es etwa zehnmal soviel an Unlocks freizuschalten geben. Diese befinden sich etwa in einem großen Freischaltbaum für Fahrzeuge oder beziehen sich auf Waffen, Waffenaufsätze und Gadgets.

Battlefield 3 ©flickr.com / Battlefield 3 Beta

Es ist also schon denkbar, dass hier viel Zeit verstreichen wird, ehe ihr wirklich auch den letzten Inhalt zur Benutzung freigeschalten habt. Schenkt man dem Senior Gameplay Designer, Alan Kertz, seinen Glauben, dann wird der Spieler in Battlefield 3 sogar nicht weniger als 100 Stunden brauchen, um allein alle Gegenstände einer der vier Klassen zu erspielen. Der geneigte Mathematik-Freund wird jetzt konkludent erfassen: 400 Stunden insgesamt! Das wären, sind quasi fast 17 Tage durchzocken, in erster Linie ist das aber wirklich ziemlich viel.

Falls ihr also sonst gerade nichts zu tun habt: hier habt ihr’s definitiv. Fragwürdig dürfte aber sein, ob es wirklich ein erstrebsames Ziel sein kann oder ob es den Casual-Gamer (also die, die noch andere Prioritäten im Leben setzen) nicht grundsätzlich benachteiligen wird. Aber da EA ja nicht gerade das erste Mal auf der Multiplayer-Schiene unterwegs ist, sollte es am Ende ja eigentlich keine bösen Überraschungen im Balancing geben.

Plattform: PS3, xBox360, PC
Genre: Ego-Shooter
Entwickler: DICE
Publisher: Electronic Arts
USK: n/A
Release: 27. Oktober 2011

Werbung