Deus Ex: Human Revolution: erster DLC

Nachdem der neue Deux Ex – Titel am 26. August in die Händlerregale kam, zeichnete er sich durch ordentliche Verkaufszahlen aus.

In der ersten Woche verkaufte sich der Titel mit einer durchschnittlichen Wertung von knapp 90% (gamerankings.com) laut Square Enix an die 656.000 Mal. Die fleißigsten Käufer waren dabei die xBox-Besitzer: 348.000 Spieler dieser Plattform entschieden sich für das Game. Die Zocker von Sonys Konsole griffen 228.000 Mal zu Deus Ex: Human Revolution. Nur 80.000 Einheiten ließen sich innerhalb der ersten Woche von der PC-Version verkaufen. Das ist in sofern tragisch, als dass der Erstling von Deus Ex ja damals auf dem PC einen absoluten Meilenstein in seinem Rollenspiel-Shooter-Mix – Dasein legte.

Deus Ex: Human Revolution ©flickr.com / PlayStation.Blog

Auch muss man sich fragen, und wir wollen hier ja keine Gerüchte in die Welt setzen (Gerüchte – sowas machen wir ja schon mal per se nicht), wieviele schwarze Kopien dieser wirklich belohnenswerten Arbeit bereits im Umlauf sind. Ja, diese PC-Spieler, die schwarzen Schafe.

Neben den Verkaufszahlen aber kündigte der Publisher Square Enix auch den ersten DLC für das Spiel an. Dieser soll noch im Oktober unter dem Namen „The Missing Link“ erscheinen und Adam Jensen die Aufgabe stellen, von einem mysteriösen Frachter zu entkommen. Die Augmentationen von Jensen stehen dabei zu Anfang nicht bereit und müssen folglich erst nach und nach freigeschalten werden.
Wieviel Tacken die Spieler locker machen müssen, um den DLC ihr eigen nennen zu dürfen, ist bisweilen noch nicht bekannt.

Plattform: PS3, xBox360, PC
Genre: Rollenspiel, Shooter
Entwickler: Eidos
Publisher: Square Enix
USK: n/a
Release: 26. August 2011

Werbung