Die Rache des Link

Kotaku wollte schon das Ende der Welt einläuten: „Mario Galaxy“ hatte „Zelda – The Ocarina of Time“ als bestes Spiel aller Zeiten bei Gamerankings abgelöst. Ein paar Tage später scheinen nun die Zelda Fans aufgewacht zu sein. Offenbar waren die so damit beschäftigt, dass ihnen die Karotten nicht ausgehen (nichts ist schlimmer, als wenn man grad fröhlich am Side-Qesten, z.B. Bogenschießen, ist und das Pferd plötzlich keinen Bock mehr hat auf Rückenmassage durch Links Gesäß), dass sie keine Zeit gefunden haben, sich in ferne Galaxien zu bewegen. Nun haben sich offenbar ein paar von den Herzchen-Container-Sammlern dazu herabgelassen, doch mal wieder was anderes zu zocken. Ihr Ergebnis: Nix da!
Oder haben etwa die Galaxy-Fans selbst irgendwelche Käfer im System gefunden? Wer weiß…

Zelda ist auf jeden Fall auch eines dieser typischen sinnlos Games, was die Story betrifft. Wer hat noch mal Final Fantasy VI geschreibselt? Der soll sich doch bitte mal mit den Programmierfreaks und Gamedesignern von Ninty zusammenschmeißen…

Werbung