DJ Hero 2: Scratcht bebildert in die nächste Runde

In einem ersten Trailer stellt Activision seinen zweiten Streich an den digitalen Turntables dieser Welt vor: Musik ab, mir die Ohrhörer auf (aber ihr vertragt das bestimmt besser als ich).

Dass das virtuelle DJ Casting in die nächste Runde geht, dass hatte sich im Grunde bereits im Januar durch die Unterstützung von Nachwuchskünstlern bestätigt. Ich wage zwar zu bezweifeln, dass sich der Titel auch nur im Ansatz ähnlich gut verkaufen konnte, wie seine großen Guitar Hero-Brüder, doch vermutlich stand die Fortsetzung nur drei Monate nach Ankündigung des ersten Teils fest.. wie im Genre der Musikspiele üblich mit einem Änderungsgrad von 0,1. Da tauscht man eben drei bis vier Künstler aus – dann eingetütet, eingeschweißt.. und hinterher mit vielen kostenpflichten Titel-DLCs nachgefeuert. Aber wollen wir als Konsumbegeisterte mal nicht aufmüpfig werden.

DJ Hero 2 ©flickr.com / multiplayerit

Aber nun stehen wir ja noch am Anfang. DJ Hero 2 soll bereits im Herbst diesen Jahres erscheinen und nicht nur einen „Empire“-Karrieremodus, sondern auch eine Mikrofon-Unterstützung beinhalten. Musikalisch wird die Grundversion des zweiten Titels mit einem Remix-Archiv von über 70 Dance-, Pop- und HipHop-Schnippseln bespickt sein. Namen wie Rihanna, Dr. Dre, die Chemical Brothers und Kanye West haben sich auch gerne für die spielerische Verunstaltung ihrer Titel (also für nur euch!) prostituiert.

Für einen vernünftigen Multiplayerspaß hat Activision auch für den zweiten Teil gesorgt: in einer Fülle von Multiplayer-Modi dürft ihr euch mit euren Freunden und Fremden im Network batteln. Auf das die schnelleren Teller in Contests wie „Quickplay“, „Checkpoints“ und „Streakers“ gewinnen mögen. <

Der Nachfolger des Scratchdebüts erscheint in mehreren Bundles mit keinem, einem oder zwei Turntable-Controllern und einem Mikrofon für die stimmliche Einlage zwischendurch.

[youtube TFnx7CRtX7k]

Plattform: PS3, xBox360, Wii
Genre: Musikspiel
Entwickler: FreeStyleGames
Publisher: Activision
USK: n/a
Release: Herbst 2010

Quelle

Werbung