Endlich: Video Store in Europa

Lange haben wir gewartet, doch seit vorgestern ist der Videostore auch in Europa angekommen. Endlich. Oder nicht?

Über die Multifunktionalität der PlayStation 3 lässt sich schon länger nicht mehr streiten. Ob das nächstes Jahr erscheinende Motion Control-System zur physischen Betätigung, die jüngste Einbindung des sozialen Netzwerks Facebook oder der digitale Festplattenrekorder mittels PlayTV. Vergangenen Donnerstag dann brachte Sony den schon im August angekündigten Videostore nach Europa.

Video Store ©flickr.com / playstation.blog

Der Video Store übernimmt dabei die Aufgaben einer Videothek und eines Händlers gleichermaßen, vereint also die Leih- mit der Kaufoption. Wie bereits auf der gamescom in diesem Jahr angekündigt, wird dem Nutzer so die Möglichkeit gegeben, Filme, Serien und weiteres filmähnliches Material zu downloaden.
Den Vorteil des schnellen und gemütlichen Kaufs lässt sich Sony aber augenscheinlich gut bezahlen. So werden für die qualitativ niederen SD-Filme (ideal für den Transfer auf die PSP) 2,99€-bis 3,99€ im Verleih fällig, wollt ihr sie gleich kaufen, müsst ihr dem digitalen Marktplatz 14,99€ überlassen. Für die Filme in HD-Qualität bezahlt ihr 4,99€ für die beschränkte Nutzungsdauer von 24 Stunden nach dem ersten Start.
Kostentechnisch siedelt man sich hiermit also beachtlich über den herkömmlichen Videothek-Preisen an und wirkt damit wenig verlockend, erschwerend hinzu kommt die Tatsache, dass alle Downloadtitel bisher ausschließlich in Stereo angeboten werden.

Zum Start des PlayStation Video Store darf sich der geneigte Filmliebhaber über spezielle Angebote freuen. Beim Kauf von „Illuminati“ gibt es einen Gutschein zum kostenlosen (Miet-)Download “The Da Vinci Code – Sakrileg” dazu. Neue PSN Nutzer, welche sich zwischen dem 19. und 30. November registrieren, bekommen sogar einen Gutschein für „Transformers“, ohne zuvor eine kostenpflichtige Bestellung getätigt zu haben.

[youtube mqWYaxsRBzY]

..weitere Informationen

Werbung