Gamescom: neuer Besucherrekord

Bereits das dritte Mal fand die gamescom – ehemals Games Convention in Leipzig – nun unter den Kölner Jecken (und anderen) statt und erreichte heuer einen neuen Besucherrekord.

275.000 Gamer und Fachbesucher waren es in diesem Jahr, die die gestern zu Ende gegangene gamescom besuchten – dies entspricht einem Plus von bald 10% gegenüber dem Vorjahr, das nur 254.000 Interessierte anlocken konnte.
Ermöglicht werden konnte eine Steigerung gegenüber den Vorjahresergebnissen, laut dem Vorsitzenden der Koelnmesse GmbH, weil sowohl auf Ausstellerseite als auch Besucherseite ein Plus geschaffen wurde. Um eine überlaufende Fülle zu vermeiden, wurde eine kontrollierte, temporäre Einlassregulierung sichergestellt, welche die Sicherheit auf der gamescom zu jeder Zeit garantierte.

Gamescom ©flickr.com / reikax

Auf einer Bruttofläche von über 120.000 Quadratmetern nahmen in diesem Jahr insgesamt 557 Aussteller aus 39 Ländern teil.  Zum Vergleich: im letzten Jahr waren es 505 Unternehmen aus 33 Ländern. Mit einer Anzahl von 257 samt 18 zusätzliche Unternehmen kamen fast die Hälfte der Aussteller aus Deutschland. Die anderen 279 Aussteller plus drei zusätzlich vertretene Unternehmen reisten aus dem Ausland an, um sich auf der gamescom zu präsentieren. An Medienvertreter waren es über 5000 aus mehr als 50 Ländern an der Zahl.

Highlights der diesjährigen Spielefachmesse waren etwa neue Eindrücke aus der neuen Shooterwartung Battlefield 3 sowie Anspielmöglichkeiten seines ewigen Kontrahenten, Modern Warfare 3,  oder auch der neue Teil aus der Rollenspiel-Serie The Elder Scrolls 5: Skyrim.

[youtube iB8TjUD1JiI]

Die nächste gamescom findet sich in den zeitlichen Rahmen vom 15. bis 19. August 2012 – natürlich wieder in Köln.

Werbung