Gebrauchte Spiele – gute Spiele ?

Viele Gamer kaufen sich Secondhand-Spiele – erstens sind diese deutlich billiger und zweitens gibt es ja keine wirkliche Abnutzung bei den Spielen. Warum also den vollen Preis zahlen, wenn man das gleiche Spiel auch für bis zu 50 Prozent billiger haben kann.

Ich selbst bin auch ein Freund von Secondhand-Spielen und kaufe mir nur selten ein Spiel zum Vollpreis. So wie ich erfreuen sich auch viele andere Gamer an diesem Angebot und der Handel ist auch zufrieden. Leider sehen die Publisher das anders – klar, da die ja nur beim Kauf eines neuen Spiels daran verdienen.

Zu diesem Thema hat sich jetzt der Europachef von Electronic Arts, Jens Uwe Intat geäußert. Er sieht die derzeitige Situation zwar sehr kritisch, will sich aber nicht mit dem Handel anlegen. Dafür plant er aber Gegenmaßnahme und sagte gegenüber einem Onlinemagazin: „Wir wollen Geschäftsmodelle aufbauen, die mehr und mehr über das Internet laufen und online zusätzliche Dienste und Inhalte zur Verfügung stellen. Auf die Art erkennen die Leute den Wert darin, nicht nur eine Disk zu kaufen und damit zu Hause zu spielen, sondern diese Spiele tatsächlich online zu spielen und dafür zu bezahlen.“

Leider glaube ich nicht, dass uns die Maßnahmen von Herrn Intant vom Kauf von Secondhand-Spielen abhält.

*Update* Tauschbörsen und Bezugsquellen für gebrauchte Wii Spiele

  • Hitflip.de – hier wird mittels einer eigenen „Währung“ namens Flips getauscht. Für jeden eingestellten Artikel setzt Ihr eine Flip-Anzahl fest. Wird Euer Artikel von jemandem angefordert, so schickt ihr ihn ab und bekommt dafür die Flips gutgeschrieben, für die ihr dann wieder neue Artikel eintauschen könnt. Für jeden eingetauschten Artikel berechnet HitFlip einen Euro Gebühr. Da gibts alles und eben auch Wii Spiele.
  • EBay. Die größte Online-Tauschbörse überhaupt. Nuff Said.
  • Amazon hat seit einiger Zeit ebenfalls eine große Auswahl an gebrauchten Spielen vorrätig
Werbung