Heavy Rain – ein Garant des Adventure-Genres?

Nach der Ankündigung einer Verschiebung des ursprünglich für das Weihnachtsgeschäft geplanten Releases wurde es erstmal ruhig um die Adventure-Hoffnung aus dem Entwicklerhaus Quantic Dream.

Doch nun veröffentlichte Sony Entertainment eine neue Präsentation, in der uns die Stimme keines geringeren als dem Co-Vorstand des Entwicklers, Guillaume de Fondaumiere, durch ein paar bisher noch nicht gezeigte Spielszenen führt. Dabei erfährt der Zuschauer eine Reihe neuer Informationen zum favorisierten Adventure-Hit des Frühjahrs 2010.

Heavy Rain ©flickr.com/Doppiaby Ale

So soll ein besonderes Augenmerk auf die fantastisch inszenierten Sequenzen gelegt werden, von denen sich nicht nur der ein oder andere Kinofilm etwas abschneiden könnte, sondern welche schlichtweg ein unglaubliches emotionales Feuerwerk bewirken. Da wird sogar mein Killerspielerherz ganz rührselig. (Ah, Fehler im System..)

Im Rahmen der Präsentation bekommen wir Einblick in das für Adventure bisher weniger bis gar nicht genutzte Spielelement der freien Entscheidung. In vielen Augenblicken bekommt der Spieler hierbei die Wahl zwischen seinen Aktionen und Interaktionen, wie man im Video am Beispiel mit dem Jungen sehen kann. Jede Aktion, so de Fondaumiere, habe seine eigene Konsequenz, welche für den weiteren Verlauf des Spiels bestimmend ist. Diese können sich sowohl im Laufe der zwei bis drei folgenden Szenen auswirken, wie auch von spielentscheidendem, gravierenden Charakter sein.
Dabei gibt es keine richtigen oder falschen Entscheidungen, da jede einen der vier spielbaren Charakter und die Kriminalgeschichte um ihn auf ihre Art vorantreibt und erleben lässt.

[youtube W9neCjziSZs]

Anhand dieser neuen Einblicke kann man schon fast allein emotional beim Gedanken daran werden, dass Heavy Rain durch eine Verschiebung erst im 1. Quartal des kommenden Jahres erscheinen wird..

Werbung