Mass Effect 3: Liebe ist für alle da!

Für das Ende des Jahres erscheinende Mass Effect 3 (übrigens zeitgleich für alle Plattformen) muss man scheinbar schon mal etwas tiefer in die Aufmerksamkeitskrisenkiste greifen, um sich immer wieder mal in die Nachrichten zu bringen.

Kürzlich bestätigte BioWare, was sicher schon allen brennend in den Schlaf kugelte: Ja, die Freiheitsliebe macht auch in Sachen zwischenmenschlicher Beziehung nicht halt. Den Spielern wird es im Mass Effect 3 möglich sein, jedwelche Form der Romanzen auszuleben. Damit wäre es das erste Mal in der Reihe, dass auch schwule bzw. lesbische Beziehungen möglich sind. Oi. Oi. Oi.
Und nun?

Mass Effect 3 ©flickr.com / firespray1138

Natürlich, unsere lieben Freunde der Prüderie aus den USA werden brennen und das Spiel nicht in ihre Läden lassen, aber mal ehrlich: das ist ja nichts Neues. Auch die Idee nicht. Die hatten sie nämlich schon bei Dragon Age II erfolgreich umgesetzt.

In einer Twitter-Nachricht des Executive Producers Casey Hudson hieß es dazu: „Ich freue mich bestätigen zu dürfen, dass ME3 mehr Optionen bietet, sexuelle Interessen inklusive derer der gleichgeschlechtlichen für weibliche und männliche Charakter zu verfolgen.“ Dies sei davon abhängig, wie man mit den Charakteren interagiert. (Von was auch sonst..)
Diese Änderung habe man übrigens übernommen, weil die Pläne sich mit der Zeit weiterentwickeln und man geleitet würde von dem Feedback der Fans. Soso.

Wer aber wirklich Interessantes zum Spiel lesen will, dem ist sicher mehr mit folgendem Artikel geholfen: Wieviel HUD ist in der Spielwelt?

Plattform: PS3, xBox360, PC
Genre: Rollenspiel, Shooter
Entwickler: BioWare
Publisher: ElectronicArts
USK: n/a
Release: Dezember 2011

Werbung