Max Payne 3 – Schiebung!

Wilde Schießereien, Bullet-Time, atmosphärisch-cineastische Action und der Hang sich mit der deutschen Indizierungsstelle anzulegen. Das ist Max Payne.

Wer sich jedoch bereits sehnsuchtelnd und wartend auf den für diesen Winter angekündigten dritten Teil in Payne’scher Slow-Motion Manier auf das Sofa warf, nun, der kann da auch erstmal bleiben.
Nachdem es die außerordentlich werbearmen vergangenen Wochen bereits erahnen ließen, kündigte der Publisher und Entwickler Take 2 Interactive nun eine Verschiebung des Releases bis zum vierten Geschäftsquartal 2010 an.

Max Payne 3 ©flickr.com / you + me

Dass dies nicht zwangsläufig erst ein Erscheinen zum Weihnachtswahnsinn 2010 bedeuten muss, weiß jeder mit dem gefährlichen Halbdreiviertel-Wissen einer BWL-Schmeißfliege. Jahresende bei Take 2 bedeutet damit nicht Jahresende eines Normalsterblichen, sondern das Jahresende im Sinne des Jahresabschlusses. Und das ist der 31. Oktober. Die derzeit anvisierte Zeitspanne beläuft sich also vom 1. August bis zum von mir persönlich gekürten Tag der Klingel, an dem ich selbiger fürsorglich wie ich so bin die Sicherung entnehme.

Max Payne 3 ist 12 Jahre nach den zuletzt erlebten Ereignissen des zweiten Teils angesiedelt. Der Protagonist scheint von dieser Zeit merklich beeindruckt, wirkt angegraut und verschlissen. Der pensionierte Polizist arbeitet nun in einer relativ überschaubaren Stelle als privat angeheuerte Security für eine wohlhabende Familie im warmen Sao Paolo.
Wie heiß es in der brasilianischen Hauptstadt zugehen wird, erfahren wir also frühestens im nächsten August – dabei hätte ich auch zu ein paar warmen Eindrücke im grau-tristen Winterbrei nicht unbedingt nein gesagt..

(Quelle)

Werbung