Medal of Honor: Release und Trailer

Nach zigfachem Ausprügeln des opferungswilligen Weltkriegsszenarios und nach der zentrierten (Nah-/Fern-)Ostproblematik in Battlefield 2 traut sich EA ein weiteres Mal in die große, weite Welt der neuzeitlichen Konfliktherde.

Mit seinem neuen Shooter-Sprössling Medal of Honor bewegt sich in die schwierige Richtung aktueller Problemfelder. Natürlich sind wir der trägen Shooterszenarios im ersten und zweiten Weltkrieg Leid, haben uns zufrieden gesehen und satt geschossen, oder alternativ satt gesehen und.. ihr wisst schon. Und dennoch bereitet es dem ethischen Moralpostulat meines Klickibunti-Little BIG Planets Kopfschmerzen, wenn die Unterhaltungswelt sich mit akuten Problemen befasst.

Medal of Honor ©flickr.com / arvinyorro

Schauplatz des Kriegsgeschehens in Medal of Honor stellt nämlich ein Gebiet im heutigen Afghanistan dar.
In den Fußstapfen der Krieger der absoluten Eliteeinheit TIER 1 agiert der Spieler unter der nationalen Oberbefehlsgewalt. Nur wenige 100 handverlesene Soldaten haben den einen Job: der kompromisslose Erfolg ihrer Mission. Als fleischgewordene Präzisionswerkzeuge des Krieges und Experten der Gewaltanwendung nutzt ein solcher Kämpfer seine einzigartigen Fertigkeiten und erfüllt seinen Auftrag unter schwierigsten Bedingungen. Zumindest, wenn man EA Glauben schenken darf.

Ein knapp zweiminütiger Trailer zeigt, wie eine Gruppe amerikanischer Soldaten mit dem Hubschrauber in ein Kriegsgebiet geflogen wird und unter sofortigen Beschuss fällt. Für die emotionale Betroffenheit ist gesorgt, denn ein Anruf eines dieser Solden, welcher seiner Frau die Sicherheit seines Einsätzes verspricht, geht mit den Bildern einher..

[youtube k09OHeKHkxw]

Mit dem am 15. Oktober diesen Jahres erscheinenden Shooter Medal of Honor plane EA, so zumindest einem Interview vom Magazin Gamasutra mit dem Entwickler Frank Gibeau zu Folge, einen innovativen Reboot der Serie.

Plattform: PS3, xBox360, PC
Genre: Shooter
Entwickler: EA DICE
Publisher: Electronic Arts
USK: n/a
Release: 15. Oktober 2010

(Quelle)

Werbung