Modern Warfare 3: Quick-Scoping-Hilfe wieder stärker

Die ganz harten Jungs und Mädels der Anti-Aimbot und Anti-Quick-Scope-Fraktion dürfen in diesem Moment die Seite für die Erstellung von Online-Petitionen öffnen und schon mal ihren reißerischen Text formen..

.. für ein pro-affines CoD! Denn der neue Modern Warfare-Teil soll augenscheinlich mit dem sehr umstrittenen Feature des Quick-Scopings ausgestattet werden, das den Konsolenspielern das Zielen erleichtern soll. Mit anderen Worten: die Noobs beflügeln den Multiplayer-Part und die Pro’s kotzen ab, also so richtig. Denn sind wir mal ehrlich: den Trigger zum Schuss zu bewegen, das ist wohl kaum die Kunst in einem Shooter

Call of Duty ©flickr.com / shaddy77.com

Im Vorgänger Modern Warfare 2 war der Effekt des Quick-Scopings derart extrem ausgelegt, dass man eigentlich gar nicht mehr viel manuell von sich aus Zielen musste. So war es etwa möglich, ganze Gegner-Reihen niederzustrecken, indem man einfach nur schnell wiederholend die Waffen anlegte. In Black Ops vom Entwickler Treyarch wurde diese Zielhilfe weitestgehend zurückgeschraubt.

Laut letzten Angaben aber wurde eben jenes Quick Scoping in Modern Warfare 3 wieder eingeführt. Robert Bowling, der Infinity Wards Community Manager, gab jedoch auch zu verstehen, dass bis zum Release des Spieles im November noch viel passieren könne – so sei denn auch eine Milderung des Quick-Scope-Effekts denkbar.

[youtube J73SfuOeaOQ]

Also auf ihr Tapferen Aktivisten, bemalt eure Banner und hisst die Petitionsfahnen – oder erzählt den Damen und Herren von Infinity Wards und Sledgehammer doch einfach, dass wir hier nicht im Kinderland mit rosaroten Marshmallows sind und gefälligst selbst die Tontauben vom Dach schießen wollen.

Plattform: PS3, xBox360, PC
Genre: Shooter
Entwickler: Sledgehammer Games
Publisher: Activision
USK: ab 18
Release: 8. November 2011

Werbung