NIER: Neuer Trailer erlaubt Einblick

Neues Bewegtmaterial für das kommende Action-Adventure NIER wurde frisch vom Publisher unter die metzelschnetzel-affine Spielerschaft gebracht.

In NIER ist nichts so wie es scheint. In einer zerfallenen, von Dunkelheit und Krankheit zerfressenen Welt treiben bösartige und unerkennbare Kreaturen ihr Unwesen. In der Rolle des unbeugsamen NIER liegt es nun am Spieler, ein Heilmittel für seine mit einem nicht minder geheimnisvollen Virus infizierte Tochter zu finden.

NIER ©flickr.com / abriael

Wie für Actionspiele üblich, stellen sich auf dieser Suche einige Hindernisse in den Weg, zuzüglich wartet am Ende einer jeden Levelsektion ein gefährlicher Endboss, der nach seiner Vernichtung schreit wie mein Kater auf unbarmherziger Futtersuche.

Zwar wäre es trotz dieser und der ersten Ingame-Szenen auf der E3 letzten Jahres zu früh, bereits eine vernichtende Wertung abzugeben, aber wirklich innovativ wirkt das Schwert/Magie-ratzebatz-Abenteuer nun wirklich nicht. Da will man hoffen, dass Square Enix, seines Zeichen Publisher von wirklich guten (Rollen-)Spielen – ich denke da an Final Fantasy, Star Ocean und The Last Remnant – dem Entwickler öfter mal an der Platine puhlt. Momentan wirkt es nämlich verdächtig wie ein 1:1,1 China Clo(w)n, Devil May Cray mit einer mäßigen Vater-Tochter-Soapinszenierung.

[youtube tsQovD1ftP0]

„Somewhere deep in the future“ ist übrigens nicht nur der Inhalt angesiedelt, sondern auch der Release-Termin von NIER. So deep in future, dass er noch nicht mal bekannt ist. Angesichts der Genre-Konkurrenz, es sei das vielversprechende und noch im Februar verkaufsbereite Dante’s Inferno genannt, muss das wirtschaftlich gesehen aber auch nicht zwangsläufig schlecht sein.

Genre: Action-Adventure
Entwickler: Cavia Inc.
Publisher: Square Enix
USK: ab ?
Release: 23. April 2010

Werbung