PSP – Neue Budgettitel

Meine Meinung zur tragbaren PlayStation ist so ziemlich kongruent mit jener über das mobile Gaming an sich, nun, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Dass das nicht alle so sehen, zeigt sich in der Durchsetzungskraft der PSP gegenüber seinen Handheld-Konkurrenten.

Erst vor kurzem war zu hören, dass man sich zur Steigerung des Hardware-Absatzes der PSP für eine Hinwendung zu unseren Jüngsten entschieden hatte. In der hausmännischen Übersetzung: casual mit mit plinkeplinke und quietschbunten Figuren. Dass das aber nicht alles war, um den Absatz zu pushen und Nintendo ein weiteres Mal das fürchten zu lehren, zeigen die frischen Herausgaben von diversen Platinum-Titeln und zukünftigen Blockbustern.

PlayStation Portable ©flickr.com / nevioth

Man könnte sagen: Sony will es jetzt wissen. Nach den Analysen von Hirokazu Hamamura, Chef des Famitsu-Herausgebers Enterbrain, wird die PSP 2010 ihr erfolgreichstes Jahr überhaupt feiern. Sie solle, so Hamamura auf einer Investoren-Konferenz, ganz besonders von den schwachen Leistungen Nintendos im Bereich der Third Party-Absatzzahlen profitieren. Besonders die Monster Hunter-Reihe sei ein Vorzeigebeispiel für den erfolgreichen Absatz mit der PlayStation Portable.

Um diesen Erfolg nicht abfallen zu lassen, sind bereits neue Platinum-Titel von beliebten Spielen für tragbare 20,95€ in die Händlerregale gekommen. Dabei handelt es sich um die Budgetversionen von LittleBIGPlanet, Gran Turismo, Resistance: Retribution, MotorStorm: Arctic Edge und dem Action-Titel Jak & Daxter: The Lost Frontier.

(Quelle)

Werbung