Resident Evil: Operation Raccoon City bestätigt

Ende März bestätigten die Damen und Herren von Slant Six ihre Arbeit an einem neuen Resident Evil Teil: Operation Raccoon City. Für den richtigen Vorfreudemix mengten sie ihrer Ansage noch ein paar frische Informationen bei.

So wolle man mit Operation Raccoon City die Resident Evil – Reihe in eine vollkommen neue Richtung drehen und dabei die gewohnte teamorientierte Third-Person-Shooter – Erfahrung im dunklen Resident Evil Universum bieten.  Dabei sollen die Geschehnisse der vergangenen Tage in Raccoon City eine Neuinterpretation erfahren. So wird im Kampf mit den gegnerischen Truppen eine weitere Gefahr lauern: Zombies und Bio-organische Waffen werden sich ein Stelldichein geben und stellen damit ein drittes Element dar.

Resident Evil: Operation Racoon City ©flickr.com / zackboy666

Um die Situation im verunglückten Raccoon City zu verschleiern, schickt Umbrella ein Elite-Team mit der Aufgabe, alle Beweise zu vernichten und jeden Überlebenden zu eliminieren, in die Stadt. Daraufhin instruiert die US-Regierung eine Gegenmaßnahme und schickt ein Spezialkommando nach Raccoon City. Ihre Aufgabe: Sicherstellung aller Beweise, die auf die virale Verseuchung Umbrellas hinweisen.

Man selbst schlüpft dabei als ein Soldat des Umbrella Security Services (U.S.S.) in das Geschehen und begibt sich allein oder mit bis zu vier Spielern ins Gefecht.
Dieses trägt sich im neuen Resident Evil übrigens unter anderem mit dem ein oder anderen wohlbekannten Gegner aus. Ein Wiedersehen gibt es auch mit Orten wie etwa dem Raccoon City Police Department.

Das Spiel wird neben der Kampagne verschiedene Multiplayer-Modi bieten, in denen die besagten drei Kräfte aufeinandertreffen: die U.S.S., die U.S. Special Forces und die Gruppe der Zombies und Bio-organischen Waffen.

Plattform: PS3, xBox360, PC
Genre: Action-Adventure / Shooter
Entwickler: Slant Six
Publisher: Capcom
USK: n/a
Release: 4. Quartal 2011

Werbung