Resident Evil: Operation Raccoon City – Mehr Horror?

In einem Gespräch während der E3 offerierte ein Sprecher vom Publisher der Resident Evil – Reihe, Capcom, dass man für den sechsten Teil der Serie wieder zu alten Werten zurückfinden wolle.

Nachdem sich nämlich Resident Evil 4 und Resident Evil 5 vermehrt auf ein actionlastiges Erlebnis fokussierten, wolle man bei Capcom laut offizieller Aussage in Resident Evil 6 wieder mehr Horror denn Action bieten. Dabei nimmt man sich offenbar die vielen Meinungsregungen der Fans zu Herzen, die genau diese Wende zum Action-Spiel bemängelten.
So verspricht man in aktuellen Meldungen einen erneuten Richtungswechsel, der bei den Fans ankommen wird.

Resident Evil: Operation Racoon City ©flickr.com / zackboy666


Man sei sich, so ein Sprecher, durchaus bewusst, dass viele Fans sich mehr Horror im nächsten Teil wünschen. Die Entwickler wüssten dies und hätten eine Menge Foreneinträge gelesen und Feedback der Spieler eingeholt, in dem die Fans viel Kritik an einem übermäßigen Actionanteil ließen. Der Sprecher von Capcom sei sicher, dass die Spieler den neuen Weg mögen werden, den die Entwickler mit dem neuen Resident Evil – Teil einschlagen.

[youtube v68RiA1tpfM]

Diese Aussage ist aber so nicht ganz neu. Schon vor mehreren Wochen äußerte sich sich der Producer von Capcom, Masachika Kawata, ähnlich verheißungsvoll. Glaubt man seinen Worten, solle Operation Raccoon City grundlegend neu ausgerichtet worden sein und mehr Shooter-Elemente bieten, als die Teile zuvor. Ich weiß nicht, wie das mit euch ist, aber mehr Shooter verbinde ich ja eigentlich immer mit mehr Action… und wie Sie sehen, sehen Sie nichts. Wir warten am besten einfach weiter ab. Over & Out.

Plattform: PS3, xBox360, PC
Genre: Action-Adventure / Shooter
Entwickler: Slant Six
Publisher: Capcom
USK: n/a
Release: 4. Quartal 2011

(Quelle)

Werbung