Rock Band 3: Was wird tönen?

Plastikkeulenspieler hellau! Steckt eure Polymer-Gitarren- und Schlagzeug-Controller wieder zusammen, es kommt ein neues Rock Band auf euch zu. Kürzlich gab der Entwickler die Trackliste zu seinem dritten Ableger bekannt.

Nachdem Rock Band 2 mich persönlich mehr überzeugen und schließlich zum Kauf animieren konnte (Ich geb’s ja zu! Einmal wenigstens will ich Superstar sein! ) als irgendein Guitar Hero, und an dieser Stelle vergessen wir mal das hübschere Drumkit, bin ich natürlich gebannt gespannt auf das, was Harmonix da für ihr Rock Band 3 aus dem Hut zaubern werden. Da mir ein Green Day: Rock Band auf Dauer genauso eintönig wäre wie der gezupfte Rasen meines Nachbarn in seinem Blumentopf, ist das natürlich keine Option.

Rock Band 3 ©flickr.com / tlbg

Neuerungen bietet Rock Band 3 nicht nur in Modi, sondern auch in der Peripherie: Mit einem Keyboard wird die Bandgröße nun um mindestens eins größer – insgesamt werden nun sieben Spieler und Sänger gleichzeitig Spaß haben können.
Im sogenannten „Pro Mode“ und mit  speziellen Pro-Klampfen müsst ihr euch zukünftig auch nicht mehr vor den echten Gitarrenspielern verstecken: die neuen Plastik-Gitarren von Madcatz entsprechen ihrem echten Vorbild bestehend aus 17 Bundabschnitte mit je sechs Knöpfen und sechs Saiten, die einzeln bespielbar sind. Darüberhinaus lassen sie sich auch als MIDI Gitarren einsetzen, ein entsprechender Ausgang ist vorhanden.

Folgende 83 Lieder wird Rock Band 3 (zuzüglich zu den bereits existierenden 1500 spielbaren Titeln aus den Vorgängern und aus dem Store) zum Start bieten:

— Dio – Rainbow in the Dark
— Huey Lewis and the News – The Power of Love
— Ida Maria – Oh My God
— Jane’s Addiction – Been Caught Stealing
— Jimi Hendrix – Crosstown Traffic
— Joan Jett – I Love Rock and Roll
— Juanes – Me Enamora
— Metric – Combat Baby
— Night Ranger – Sister Christian
— Ozzy Osbourne – Crazy Train
— Phoenix – Lasso
— Queen – Bohemian Rhapsody
— Rilo Kiley – Portions of Foxes
— Smash Mouth – Walkin’ on the Sun
— Spacehog – In the Meantime
— Stone Temple Pilots – Plush
— The Cure – Just Like Heaven
— The Doors – Break On Through
— The Vines – Get Free
— The White Stripes – The Hardest Button to Button
— Them Crooked Vultures – Dead End Friends
— Whitesnake – Here I Go Again
— Yes – Roundabout
— B-52’s – Rock Lobster
— Def Leppard – Foolin’
— Filter – Hey Man, Nice Shot
— Foreigner – Cold as Ice
— Marilyn Manson – The Beautiful People
— Tears for Fears – Everybody Wants to Rule the World
— David Bowie – Space Oddity
— Bob Marley & The Wailers – Get Up, Stand Up
— INXS – Need You Tonight
— Poni Hoax – Antibodies
— Rammstein – Du Hast
— Roxette – The Look
— Tokio Hotel – Humanoid
— HIM – Killing Loneliness
— Maná – Oye Mi Amor
— Slipknot – Before I Forget
— War – Low Rider
— Tom Petty and The Heartbreakers – I Need To Know
— Blood, Sweat, & Tears – Spinning Wheel
— Chicago – 25 or 6 to 4
— Faith No More – Midlife Crisis
— T.Rex – 20th Century Boy
— Rush – TBD
— Avenged Sevenfold – Beast and the Harlot
— Amy Winehouse – Rehab
— Anthrax – Caught In A Mosh
— The Beach Boys – Good Vibrations (Live)
— Devo – Whip It
— The Police – Don’t Stand So Close To Me
— Queens Of The Stone Age – No One Knows
— The Ramones – I Wanna Be Sedated
— The Smiths – Stop Me If You’ve Heard This One Before
— Steve Miller Band – Fly Like An Eagle
— Tegan and Sara – The Con
— Warren Zevon – Werewolves Of London
— The Bronx – False Alarm
— Lynyrd Skynyrd – Free Bird
— Riverboat Gamblers – Don’t Bury Me
— Blondie – Heart of Glass
— The Who – I Can See For Miles
— James Brown – I Got You (I Feel Good)
— John Lennon – Imagine
— Big Country – In a Big Country
— Primus – Jerry Was a Race Car Driver
— Echo and the Bunnymen – Killing Moon
— Dover – King George
— Raveonettes – Last Dance
— The Sounds – Living in America
— Phish – Llama
— Paramore – Misery Business
— At the Drive-In – One Armed Scissor
— The Muffs – Outer Space
— Golden Earring – Radar Love
— Elton John – Saturday Night’s Alright (For Fighting)
— Deep Purple – Smoke on the Water
— Hypernova – Viva La Resistance
— Pretty Girls Make Graves – Something Bigger, Something Brighter
— Swingin’ Utters – This Bastard’s Life
— Dire Straits – Walk of Life
— Flaming Lips – Yoshimi Battles the Pink Robots Pt. 1

Plattform: PlayStation 3, xBox360, Wii
Genre: Musikspiel
Entwickler: Harmonix
Publisher: Electronic Arts
USK: ab 0
Release: 4. November 2010

(Quelle)

Werbung