Saints Row 3 – Einfach irre

Manchmal kann man ein Spiel auch dezent umschreiben. Es würde innovativ, neu, einzigartig, ungeahnt oder intensiv werden. Es würde sich wie ein Film spielen, actionbetont angelegt sein oder Gefühle übermitteln. Oder es ist eben einfach: irre.

Wäre dies eine Wertung, die von mir käme, dürftet ihr sicher sein: Das Spiel muss ich haben, also ihr müsstet. Wenn so eine Wertung aber von einem Kopf des Publishers kommt, dürfen die ersten zweifelnden Nasen gerümpft und Augen gedreht werden, besonders, da es noch quasi keine näheren Informationen und Bilder zum dritten Teil des GTA-Plagiats gibt und geben soll.

Saints Row 3 ©flickr.com / Alfredo O.

In einem Gespräch mit den Damen und Herren von cvg äußerte sich THQs Danny Bilson nämlich offenherzig uneindeutig zu dem neuen Machwerk aus dem Entwicklerhause Volition:
„Das nächste Saints Row ist irre (O-Ton: mind-blowing). Neue Technologie: irre. Ich kann darüber nicht zu viel sagen, aber es ist irre.“
Vielen Dank an dieser Stelle an Danny und seine überaus große Kooperationsbereitschaft. Ein Fest sag ich euch, ein Fest.

Aber weiter im journalistischen Dschungel. Der besagte dritte Teil der Saints Row – Reihe soll bereits 2011 im Handel erscheinen und wird uns, so der CEO des Publishers, auf der kommenden E3, der Electronic Entertainment Expo im Juni aus den Socken hauen.
Nun bleibt die Frage: Wieviel subjektive Hype-Vorstellung liegt dahinter/darunter/daneben? Und:
Würde sich etwa Saints Row grafisch mit einem GTA messen können – wo doch die Grafik eines der Hauptschwachpunkte der vergangenen Teile war?

Plattform: PlayStation 3
Genre: Action
Entwickler: Volition
Publisher: THQ
USK: ab 0
Release: 2011

(Quelle)

Werbung