Saints Row: The Third – Neue Details zum Actionclown

Das PlayStation Magazin stellte in einer kürzlich erschienenen Ausgabe ein paar neue Informationen zum dritten Teil des GTA-Pendants mit Spaßallüren, Saints Row: The Third, vor.

Obwohl die Reihe um Saints Row von den Entwicklern Volition in Sachen grafischer Qualität nicht in der Liga des Genre-Stars GTA mithalten kann, zeigt der Erfolg einmal mehr, dass es nur mit einer „huihui“-Grafik bei weitem nicht getan ist.
Es sind beinharte Action, Gewalt und eine gehörige Portion schwarzer Humor, die die Fans von Saints Row seit Jahren am gern bespielten Ball halten. Neue Details zum dritten Teil des Action-Spiels ließen sich nun einem Artikel im PSM entlocken.

Saints Row 3 ©flickr.com / Alfredo O.

So wird der Spieler storytechnisch etwa im Verlaufe des Spieles wichtige Entscheidungen treffen, die den Ausgang der Geschichte maßgeblich beeinflussen werden. Während man in dieser vorankommt und mehr und mehr Kontrolle über die Stadt erlangt, werden sich sogenannte Safe-Houses erbauen lassen (die ich in meinem glorreichen Horizont mal als Safety-Zonen verstehen würde).
Gemäß den allgemeinen Pimp-my-Car-Attitüden grundsätzlich aller jungen, dynamischen Herren und einiger junger, dynamischer Frauen wird es auch in Saints Row: Third möglich sein, mit funktional und optisch aufgemotzten, speicherbaren Karren umherzufahren.

Weitere Details in Kurzform:

— die Kontrolle über einen Stadtteil erlangt man, in dem man Unruheherde aufmischt, welche sich durch zufällig auftretene, rivalisierte Gangs auszeichnen
— sogenannte Chaos-Missionen verändern oftmals Spielbedingungen und scheinen für sich kleine Mini-Spiele zu sein
— die Missionen in der Story-Line werden sehr unterschiedlich aussehen, die Entwickler wollen 75% der Missionen neuen und unerwarteten Inhalt bringen
— grafisch bewegt sich das Spiel bei (verglichen mit SR2) weniger Cartoon und mehr realistischerem Lightning und höhrem Detaillevel

Plattform: PlayStation 3
Genre: Action
Entwickler: Volition
Publisher: THQ
USK: ab 0
Release: 4. Quartal 2011

(Quelle)

Werbung