Sonic 4: Episode 2 – Gameplay

Manchmal läuft es einfach blöd. Und manche Male von diesen ist das zumindest für die Konsumenten gar nicht so schlecht. So im Fall von Sonics neusten Abklatsch.

Ich kann mich noch erinnern als ich kleines Grünschnabelgetier war, kaum älter als einen Meter groß, da war ich fasziniert von SEGAs Sonic. Auf dem Mega Drive hüpfte und rannte ich also mit dem kleinen blauen Igel durch die Welten, um den bitterbösen Robotnic zu schlagen, der soviele kleine süße Kuschelhäschen und -küken eingefangen hatte, um daraus irgendwelche schießeneden Sterne, gepanzerte Krebse oder Piranhas zu generieren. Sind wir mal ehrlich: DAS ging ja auch echt nicht an.

Sonic the Hedgehog 4 ©flickr.com / Igames

Dann war es lange Zeit still um Sonic und ich wurde ganz alleine groß im Zeichen von Counter Strike, Die Sims und WoW – auch der Mega Drive hatte ausgedient und (fast) nur aus nostalgischen Gründen steckt heute tatsächlich noch das alte Hedgehog2-Modul in der nicht angeschlossenen Konsole.

Alles was dann kam, war, das kann man anders kaum sagen: sehr enttäuschend. Sonic in 3D war in seiner Kehrtwende vom Ursprung ein großer Flop. Kein Wunder also, dass man sich mit Sonic 4 wieder auf die alten Werte besann und die 2D-Welt wieder aufleben ließ. Das ganze war dann zumindest so erfolgreich, dass es eine Episode 2 geben sollte.
Im Rahmen eines wohl kleinen Malheurs (oder einer größeren PR-Aktion) wurde eben diese erst für den 16. Mai geplante Fassung auf Steam zum Download zur Verfügung gestellt. Mitschnitte des Spiels wurden kurze Zeit später auf YouTube veröffentlicht:

[youtube uO4uTS0iO3M]

Plattform: PS3, xBox360, Wii
Genre: Jump ’n‘ Run
Entwickler: SEGA
Publisher: SEGA
USK: 16. Mai 2012
Release: n/a

Werbung