Star Ocean: The Last Hope – Portierung im Gange

Die letzte Hoffnung währt am längsten, das ist gewissermaßen eine logische Konsequenz, die im Zusammenhang mit dem Titel „Star Ocean“ besonders Rollenspielern das Herz höher klopfen lassen dürfte.

Das Rollenspiel Star Ocean: The Last Hope vom aus dem Haus tri-Ace ist seit diesem Frühsommer ausschließlich für die xBox360 erhältlich. Das wird jedoch nicht so bleiben, wenn man einem gestrigen Artikel im englischsprachigen Spielemagazin 1up.com Glauben schenken darf.

Star Ocean ©flickr.com / gamertagradio

So soll der Publisher Square Enix bestätigt haben, dass die Entwicklung für das Spiel auf der PS3 bereits mitten in der Entwicklung steckt und daher in Japan schon für den 4. Februar 2010 erwartet wird. Ernüchternd hingegen ist ein Ausbleiben einer Ankündigung für Europa oder den Staaten. Dass wir dennoch auch hier hoffen können, verdeutlicht die Implementierung einer englischen Synchronisation.
Zudem sollen sich im Vergleich zur xBox-Version auch ein paar geringfügige, steuerungsrelevante Änderungen finden lassen. Eine davon betrifft unmittelbar das Kampfgeschehen, in welchem man in der PlayStation3-Version über die Starttaste die Ziele auch mitten im Kampf wechseln kann. Damit reagiert man auf eine Hauptkritik des 360-Titels.

Star Ocean stößt den Spieler in das durchaus nicht undenkbare Szenario, in dem der Mensch im gegenseitigen Vernichtungswahn einmal zu tief in die Grabbelkiste der Waffen gegriffen hat und die Erde zu vernichten droht. Wie der Titel es erahnen lässt, liegt die letzte Hoffnung und unsere Aufgabe darin, in den Weiten des Alls nach neuem Wohnraum und und neuer Heimat zu suchen.

Der überwiegende Teil an Rezensionen für die xBox-Version findet sich in Wertungen zwischen 75 und 85 Prozentpunkten ein, was auf eine durchaus solide Rollenspielunterhaltung schließen lässt.

Werbung