The Darkness II: Beinharte Action

Auf der PAX 2011 stellte der 2K Producer Seth Olshfski in einem Interview dar, worauf sich die Fans des Vorgängers im neuen Teil einzustellen haben.

Demnach soll viel Inspiration aus dem ersten Teil in neuen Ego-Shooter The Darkness II geflossen sein, allerdings solle er, so die Aussage von 2K Games‘ Olshfski in einem Interview auf der PAX 2011 in den USA, den Vorgänger an vielen Stellen in actiongeladener Weise übertreffen. Das wird viele Fans des blutgeladenen Dunkel-Action-Shooter – Genres freuen – sofern es denn gut gemacht ist.

The Darkness ©flickr.com / vincenzo360

Die Entwickler von The Darkness II legen es mit ihrem neuen Titel nach eigenen Aussagen darauf an: Sehe man sich den ersten Teil an, ist ersichtlich, dass man im Laufe des Spieles immer stärkere Kräfte bekomme. Schließlich zerstückeln in der Filmsequenz am Ende die Dämonenarme die Menschen, greifen sie, werfen sie herum und hinterlassen absolut verheerende Verwüstungen.

Das soll im neuen Teil etwas anders werden – ohne Filmsequenz soll man genau das selbst steuern können. “Das war sozusagen die Inspiration für den zweiten Teil, wir dachten, ‘hey, ich will das selbst steuern können. Ich will die Dämonenarme diese Sachen selbst machen lassen können.’“ Jackie gestalteten sie im Spiel folglich als sehr mächtig. Er habe sich die Kräfte erarbeitet und so mache es Sinn, in dieser Form aktiv zu sein, schlichtweg weil er gelernt habe, die Kräfte zu kontrollieren.
Das Interview mit ein paar Trailer– und Gaming-Szenen:

[youtube vBOM-R0-ZsI]

Der Titel des Entwicklers Digital Extremes wird voraussichtlich im Februar des nächsten Jahres erscheinen.

Plattform: PS3, xBox360, PC
Genre: Rennspiel (Action Racer)
Entwickler: Digital Extremes
Publisher: 2K Games
USK: n/a
Release:Februar 2012

Werbung