The Darkness II: Trailer zur Dunkelheit

„But you can’t own the darkness – the darkness owns you“ – und genaus so sieht die Sache mit der Dunkelheit nunmal auch aus. Ein neuer Trailer vom Shooter aus dem schwarzen Metier verheißt die Fans in pralle Vorfreude.

Also zumindest die meisten. Zumindest die, die auf abgefahrene Brutalität der höchsten Güte stehen. Fans des ersten Teils wirken bisweilen ernüchtert, denn der im Trailer sichtbare Wandel hin zu einem leicht comic-behafteten Look gefällt mitnichten jedem. Und weil wir unsere Argumentationen nicht über Drittanbieter holen: ja, mir gefällt es nicht. The Darkness II hat doch bitte seinem Namen zu folgen, und wirklich dunkel-düster Stimmung kommt nunmal nur auf, wenn die Realität dunkel-düster gemacht wird: der Spieler legt doch einen ganz anderen Zugang zu grafisch real inspirierten Titeln.

The Darkness ©flickr.com / vincenzo360

Und überhaupt: was bitte macht mehr Angst, als die Realität? Von mir gibts dafür also ein klares: ok, ich nehme es für 20 Euro dann in der Grabbelkiste. Denn die absurde Brutalität des Horror-Shooters erfüllt doch zumindest diesbezüglich jede Erwartungen, die man aus dem ersten Teil hätte mitnehmen können. Mit anderen Worten: technisch hui, grafisch naja. Nicht ganz XIII-Niveau, aber dann doch irgendwie bescheiden.

[youtube ubB29XjhTy0]

Mit dem kürzlich veröffentlichten Trailer geben die Entwickler zudem  Einblick in den thematischen Hintergrund vom Spiel und des Protagonisten Jackie Estacado, welcher wie auch im Vorgänger Mittelpunkt des Geschehens wird und auf einem brutalen Rachefeldzug seine dämonischen Kräfte freisetzt: mit euren Dämonengreifern könnt ihr Gegner und Gegenstände an euch nehmen, sie schlagen oder durch die Gegend wirbeln – begleitet von zwei gleichzeitig bedienbaren Feuerwaffen.

Plattform: PS3, xBox360, PC
Genre: Ego-Shooter
Entwickler: Digital Extremes
Publisher: 2K Games
USK: n/a
Release:10. Februar 2012

Werbung