Trophy-Sync-Errors haben bald ein Ende?

Manchmal hängt man minutenlang und halb verzweifelnder Weise vor den Türen des Trophy-Mekkas und bittet ergeben um Einlass, meist heißt es dann aber doch nur „Du kommst hier nit rein.„.

Das drängende Bedürfnis der PS3-Spieler ihre Erfolge aller Welt mitzuteilen, ist präsent. Dabei ist es weder besonders sinnvoll, noch bringt es wirklich etwas Greifbares. Das könnten Programme wie Ubisofts UPlay-System in Zukunft zwar grundsätzlich ändern, nur stecken sie derweil noch in den kleinen Babyschuhen. Dennoch will man sich mitteilen, von den großen Errungenschaftan berichten, Anerkennung, Ruhm und Ehre erlangen, zumindest virtuell. Und geheuchelt.

Trophäen ©flickr.com / MNgilen

Einer flüssigen Speicherungs-Prozedur zur Trophysynchronisation auf eurer virtuellen und stets abrufbaren Gamercard aber steht die bedingungslose und berüchtigte Fehlermeldung „80022A07“ entgegen. Kaum ein Spieler wird sie nicht kennen, denn erfahrungsgemäß blinkt sie so gut wie immer auf. Ein wutentbrannter Gang zu eurem Provider bringt euch aber zumindest diesbezüglich nicht viel, denn begründet liegt dieser Fehler in der serverseitigen Überlastung. Ein Problem, dem man sich seitens Sony also annehmen müsste.
Man empfahl von offizieller Seite bisher, die Synchronisation zu Zeiten mit weniger hoher Serverbelastung durchzuführen. Etwa morgens nach dem Aufstehen, in der Kaffeepause auf Arbeit oder mitten in der Nacht. Also, ich weiß ja nicht, was ihr zu den Zeiten so macht, aber ich für meinen Teil schleppe die Konsole weder in die Uni, noch auf Arbeit, noch nehme ich sie mit ins Bett.

Laut einem Nutzer des offiziellen amerikanischen PlayStation-Forums könnte dieser Problematik aber bald endlich Abhilfe geschafft werden. So können wir unsere PS3 Trophäen mit den nächsten planmäßigen Wartungsarbeiten am 10. Dezember vermutlich deutlich besser übermitteln.

(Quelle)

Werbung