Warlords: Remake kommt ins PSN

Es ist schon immer so: alt als neu verkaufen und einen Haufen Kohle scheffeln, die Marktmechanik ist beliebt und macht auch im Videospiel-Sektor keine Rast. Ja, gerade dort nicht.

Wir Spieler werden von Remakes diverser, manchmal jüngerer, manchmal älterer Kindheitserinnerungen überschüttet. Ob Dreamcast-Klassiker, die SEGA Collection, Tetris oder Front Mission 3 – alles scheint lukrativ, alles wird gekauft. Was ich persönlich bei Monkey Island noch tatsächlich nett fand, nimmt auf dem Markt allmählich überhand. Im Ergebnis sehen wir viel, was wir eigentlich schon gesehen haben und wenig, was wir gerne sehen würden. Im Fall von Ataris Warlords schlagen nun einmal mehr die nicht müde gewordenen Retro-Herzen höher.

Warlords ©flickr.com / videocrab

Ende März hat Atari bekannt gegeben, dass das Remake des Arcade-Action-Klassikers von 1989 im Sommer für das PSN und die Xbox Live-Umgebung erwartet werden kann.
Bis zu vier Spieler können sich dann in der Verteidigung ihrer Schlösser gegen fiese Schergen und gegen die sengenden Feuerbälle eines wahnsinnigen Drachens behaupten. Dabei kommt es vor allem auf Geschwindigkeit, Strategie und das nackte Überleben an.

Eure Fähigkeit, mehrere Dinge auf einmal zu organisieren (hey, werden Frauen hier bevorzugt?), wird laut Herstellerangaben im Laufe des Spieles immer härter auf die Probe gestellt. So müssen die Wälle des Schlosses beschützt, Power-Ups gesammelt und die Truppen via Streckenpunkte befehligt werden.

[youtube W4_yoIICkkM]

Der Multiplayer-Part lässt die Spieler sowohl kooperativ als auch kompetitiv, sowie lokal als auch online gegen und miteinander spielen.

(Quelle)

Werbung