Alternative Spieleabende im virtuellen Raum

Alternative Spieleabende im virtuellen RaumWer kennt das nicht: Wieder ist der Spieleabend ausgefallen, weil der vierte Doppelkopf-Spieler krank geworden ist oder jemand keinen Babysitter gefunden hat. Zwar sind größere Spielerunden immer nett, aber auch mit großem organisatorischem Aufwand verbunden. Deshalb ist es praktisch, dass es inzwischen online Webgames als Alternative gibt. Dabei ist jeder bei sich zu Hause, niemand braucht einen Babysitter und es besteht auch keine Ansteckungsgefahr. Außerdem muss niemand seine Wohnung aufräumen und hinterher alles saubermachen. Und wenn jemand nicht kann, findet man spontan im Netz andere Spielpartner. Dabei entstehen mitunter sogar neue ‚Gaming-Freundschaften‘, die darauf basieren, dass man sich online zum Spielen trifft. Außerdem kann man sich mit Spielern in der ganze Welt messen – allein diese Tatsache ist für die besonders ehrgeizigen Spieler ein Ansporn.

Welche Spiele gibt es im Netz?

Grundsätzlich findet man alles im Internet. Man kann von genuinen Computerspielen wie Counterstrike über Brettspielen wie Schach bis hin zu Kartenspielen alles im Web spielen. Sehr populär ist zu Zeit Poker, aber man kann ebenso gut Doppelkopf online zocken. Auch im Solitär kann man sich inzwischen mit seinen Freunden oder mit der ganzen Welt messen. Für sehr viele Spiele gibt es inzwischen spezielle Plattformen. Andere Plattformen bieten verschiedene Spiele an und entwerfen sogar ihre eigenen Varianten von altbekannten Klassikern. Aber egal, in was für einer Plattform man sich befindet: In jedem Fall kann man sich mit seinen Freunden verabreden und den Spieleabend ab und zu mal virtuell verleben, wenn die Organisation es nicht anders zulässt.

Foto: www.photoama.com – Fotolia

Werbung