„Keine Gnade: Kick durch Killerspiele“

Im gestern ausgestrahlern „heute journal“ auf dem ZDF gab es einen inzwischen heftig diskutierten Beitrag zum Thema „Keine Gnade: Kick durch Killerspiele“. Darin werden nicht nur über „Deutschen Gamestage“ berichetet sondern auch über aktuelle Spiele – leider nicht nicht ganz fair!

Ich muss micht wirklich zusammenreisen, währen ich diesen Beitrag für euch schreibe: Nachdem ich heute Mittag das Video zum Beitrag auf dem ZDF gesehen habe, wusste ich erstmal gar nicht was ich dazu sagen soll. Nicht nur, dass der Spreche einen derart zynischen Tonfall hat, auch die Berichterstattung war alles andere als korrekt. Am besten sehr ihr euch erstmal das Video an:

[youtube pmDnbBdsms8]

Am schlimmsten ist doch, dass selbst über den Irak-Krieg und junge Eltern, die ihre Kinder in Italien aussetzen sachlich und objektiv berichtet wird – aber nicht über Videospiele. Dieses mal steht auch Resident Evil 5 ganz oben auf der Abschussliste des Reporters. Die Reaktionen auf das Video auf Youtube sind dementsprechend hart, wobei es aber auch (im Gegensatz zur ursprünglichen Berichtserstattung des ZDF) auch sehr fachliche Meinungen zum Thema gibt.

Ich persönlich finde es extrem enttäuschend, dass so unseriös über Videospiele und die Gamer berichtet wird.

Werbung

Kommentare (2)

  1. LOL

    Hab das auch gesehen im Fernsehen . Alles quatsch . Von wegen man denkt man begeht einen realen Mord….tssss ….und dann sagen die wir Gamer könnten nicht unterscheiden zwischen Real und Life

    Und was ist mit den ganzen Horror Filmen ? Man „unterstützt“ die Aktionen die vorkommen ja auch wenn man das „guckt“ . Außerdem Spielt man einen Game meistens wegen der Story und nicht wegen dem Ballern .

    Games verbieten bringt sowieso nichts . Dann werden die importiert oder gedownloaded . Gamez 4 ever ….außer CSS 😉

  2. User von play3.de haben das ZDF direkt angeschrieben und auch eine Antwort erhalten (ganz unten): http://www.play3.de/2009/04/22/heute-journal-resident-evil-5-ist-sadismus-pur/

Kommentare sind deaktiviert.