Nintendo wird schon wieder verklagt

Nachdem Nintendo, wie berichtet, bereits von einigen Wochen von einem texanischen Unternehmen wegen Patenverletzungen verklagt wurde, steht jetzt eine neue Klage ins Haus. Ratet mal um was es geht – um ein Contoller-Patent.

Eine Firma namens Hillcrest aud Rockville hat vor der US-Handelsaufsicht eine Beschwerde sowie eine Klage gegen Nintendo eingereicht. Wie soll es auch anders sein – das japanische Unternehmen soll mit seiner Wii-Steuerung die Patente von Hillcrest verletzt haben. So soll gegen Patente für ein dreidimensionales Zeige-Interface und ein Navigationsinterface das Inhalte zur Anzeige auf dem Fernseher ordnet verstoßen worden sein. 2006 hatte Hillcrest die kreisförmige Fernbedienung The Loop vorgestellt, mit der mittels Bewegungen in die gewünschte Richtung durch ein Menü auf dem Fernseher navigiert werden kann. Logischer Weiser verlangt Hillcrest von Nintendo Schadensersatz. Der Hammer ist aber, dass sogar ein Importverbot für die Verlangt wird .Da Nintendo die Klage aber noch nicht vorliegt, gibt es auch noch keine Stellungnahme dazu.

Werbung
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.