Okami für die Wii

Vor einiger Weile gab es die ersten Gameplay Videos von der Wii-Version von Okami (Okami Gameplay auf GDC). Mittlerweile ist das Game in den USA erhältlich und die ersten Reviews erschienen. So können wir uns schon vor dem europäischen Veröffentlichungstermin (angesetzt ist der 1.7.) ein Bild vom Kunstwerk machen.

Okami ist eine Wiederauflage eines zwei Jahre alten PS2 Games. In Zelda-ähnlicher Manier rennt man durch die ActionRPG Landschaft und löst ein Puzzel nach dem anderen. Trotz der Ähnlichkeit konnte sich Okami vom großen Vorbild absetzen: Einerseits durch seine japanische Optik – man kämpft als Amaterasu Omikami, der japanischen Sonnengöttin, in Wolfsgestalt gegen den 8-köpfigen Drachen und stolpert dabei über mehr und skurrilere Japogeister als Chihiro in ihrer Reise ins Zauberland. Die mitreißende Story wird dabei stets durch den ironischen Humor vom Abdriften in allzu große Ernsthaftigkeit bewahrt. Außerdem kann man mit 13-verschiedenen Pinselstrichen das Game beeinflussen – das sieht man besten im Video. Hier deshalb erst mal das Gametrailers Review:

[youtube oEeK4N-6tsA]

Da ein pixeliges Youtube-Video nicht viel bringt, schaut euch den Optik-Vergleich zwischen Wii und PS2 am besten selbst hier bei Gametrailers an. Die Wii-Version ist farbenfroher, was allerdings auch dazu führt, dass das Game weniger nach Japanpapier aussieht. Wichtig ist noch der hinzugefügte Wide-Screen-Modus. Außerdem läuft Amaterasu jetzt mit Progressive-Scan durch die Sagenwelt – aber leider immer noch in der gleichen langsamen Frame-Rate. Vor allem für all diejenigen, die bereits die PS2 Version gespielt haben, sollte die Möglichkeit, in der Wii-Version die Dialoge zu überspringen, durchaus von Interesse sein. Welche Version nun besser ist, ist mir noch nicht ganz klar. Der größte Unterschied besteht sicherlich in der Steuerung. Dabei attackiert man wie auch in Zelda mit Handwackeln. Mich persönlich nervt das, aber egal. Das Pinseln hingegen sollte sich besonders gut eignen. Nun sind sich aber die US Reviewer nicht wirklich einig: Gametrailers behauptet, die Pinselsteuerung wäre nervig, IGN sieht dies als Kaufgrund. Tja. Da wünsche ich euch nur, dass ihr im Gegensatz zu mir keine PS2 rumstehen und damit gar nicht die Wahl habt. 😛

Hier noch das IGN Review, wo behauptet wird, mit der Wii-Fernbedienung pinsle es sich besser.

[youtube 7Ph57Ck58w8]

Werbung

Kommentare (1)

  1. spreeathlet 3. Mai 2008 @ 11:23

    wow!
    eine tolle idee. Ich könnte mir durchaus vorstellen,daß Okami mit einer besseren Pinselsteuerung vor allem an dem Blockköpfen ein wenig leichter sein könnte. Generell ist dieses Spiel für mich eines der besten jemals für die PS2 aufgelegten Spielideen,was jedoch leider leider durch den aufkommenden PS3 Hype und den Zusammenbruch des Herstellers nie den Marktanteil erreichen konnte der ihm zustand. Kurzum ein gelungener Schachzug von Nintendo vielleicht auch ältere Gamer vor ihre doch eher kinderlastige Konsole zu ziehen.

Kommentare sind deaktiviert.